Bundesliga

Guilavogui: "Wolfsburg hat einfach nicht locker gelassen"

VfL-Neuzugang stellt sich vor

Guilavogui: "Wolfsburg hat einfach nicht locker gelassen"

"Ich muss erst mal zeigen, was ich kann": Josuha Guilavogui mit Dieter Hecking und Klaus Allofs.

"Ich muss erst mal zeigen, was ich kann": Josuha Guilavogui mit Dieter Hecking und Klaus Allofs. picture alliance

Aus dem Trainingslager in Donaueschingen berichtet Thomas Hiete

Josuha Guilavogui strahlt. Auch der Franzose ist sichtlich erleichtert, dass das Tauziehen um seine Person zu Ende ist. Der 23-Jährige trägt künftig die Rückennummer 23, die einst Wolfsburgs Meistertorjäger Grafite hatte. An seinem ersten offiziellen Diensttag für den neuen Arbeitgeber sprach Guilavogui über...

Spielersteckbrief Guilavogui
Guilavogui

Guilavogui Josuha

VfL Wolfsburg - Vereinsdaten
VfL Wolfsburg

Gründungsdatum

12.09.1945

Vereinsfarben

Grün-Weiß

Atletico Madrid - Vereinsdaten
Atletico Madrid

Gründungsdatum

26.04.1903

Vereinsfarben

Rot-Weiß

...seinen Wechsel: "Der VfL hat sich enorm um mich bemüht. Das macht den Unterschied aus, wenn ein Klub einfach nicht locker lässt. Ich hätte auch zu Benfica Lissabon, nach England oder Italien gehen können. Aber ich wollte unbedingt nach Wolfsburg und habe klargemacht: Wenn ich den Verein wechsele, dann gehe ich nur zum VfL. Nach den Gesprächen mit dem Trainer und dem Manager war mir das klar."

...Atletico Madrid: "Es war dort schwierig für mich. Der Trainer hatte auf meiner Position eigentlich gar keine Spieler mehr gebraucht. Der Transfer nach Madrid im letzten Sommer war sehr schnell über die Bühne gegangen."

Ich bin keiner, der im Training hart einsteigt, um sich den Platz zu erkämpfen.

Josuha Guilavogui

...seine Position: "Am liebsten spiele ich auf der Sechs. Das kann direkt vor der Abwehr oder auch etwas weiter nach vorne geschoben sein. Ich kann, wenn nötig, aber auch in der Innenverteidigung spielen. Dagegen würde ich mich nicht wehren."

...seine Ziele: "In der vergangenen Saison war der VfL Fünfter. Es wäre schön, wenn es noch ein bisschen weiter nach oben gehen könnte."

...die Konkurrenzsituation im Kader: "Das ist für mich nichts Neues, überall, wo ich gespielt habe, hatte ich Konkurrenz. Das gehört dazu. Ich bin keiner, der im Training hart einsteigt, um sich den Platz zu erkämpfen. Wichtig ist, dass wir gemeinsam erfolgreich sind. Beim Training habe ich schon sehr viel mit Junior Malanda und Luiz Gustavo geredet."

...seine Fitness: "Bei Atletico habe ich am 7. Juli mit der Vorbereitung begonnen. Und ich denke, Atletico ist für seinen intensiven und kraftvollen Spielstil bekannt. Ich sehe keine Probleme. Wenn der Trainer mich lässt, könnte ich auch am Sonntag im Test gegen Atletico spielen."

...die französische Nationalmannschaft: "Ich will mich in Wolfsburg weiterentwickeln, kann mich auf europäischer Bühne präsentieren. So wird vielleicht auch wieder der Schritt in die Nationalmannschaft kommen. Vor der WM war ich verletzt, ich kann nicht sicher sagen, ob ich nach Brasilien mitgefahren wäre. Ich glaube aber, ich hätte eine Chance gehabt."

Pierre-Emerick Aubameyang hat mir über Wolfsburg und die Bundesliga berichtet.

Josuha Guilavogui

...Patrick Vieira: "Es ist immer schön, mit ihm verglichen zu werden, ich möchte mir das aber nicht anmaßen. Ich muss hart arbeiten, um mal auf sein Level zu kommen."

...seine Rückennummer: "Die 23 war auch in Saint-Etienne meine erste Nummer. Die Situation ist vielleicht vergleichbar: Damals war ich ein ganz junger Spieler, der ganz neu dabei war. So ähnlich ist es jetzt in Wolfsburg. Ich muss erst mal zeigen, was ich kann, muss mich neu beweisen."

...Kumpel Pierre-Emerick Aubameyang: "Wir haben in Saint-Etienne zusammengespielt. Er hat mir über Wolfsburg und die Bundesliga berichtet. Danach war meine Entscheidung gefallen. Auch mit Mario Mandzukic habe ich in Madrid noch geredet, das war sehr aufschlussreich."