3. Liga

Großer Umbruch bei der Drittligist Sonnenhof Großaspach mit Trainer Sascha Hildmann und acht Neuzugängen

Sascha Hildmann vor schwerer Aufgabe

Großer Umbruch bei Großaspach

Soll den Umbruch mit Großaspach schaffen: Sascha Hildmann.

Soll den Umbruch mit Großaspach schaffen: Sascha Hildmann. imago

„Sonne, Berge, Kaiserwetter“ am Walchsee im Urlaubsgebiet Kaiserwinkl. Mit diesen Worten beschreibt der SG Sonnenhof Großaspach die idealen Bedingungen im Sommertrainingslager auf der Vereinswebsite. Seit Montag hat der neue Chefcoach Hildmann seine Mannschaft in Österreich versammelt und hält täglich drei Trainingseinheiten ab.

Der Nachfolger von Zapel, welcher den Verein nach nur einer Saison aufgrund von unterschiedlichen Vorstellungen verlassen hat, lobte sein Team: "Die Bedingungen hier sind bislang hervorragend, die Jungs arbeiten zudem hochkonzentriert auf dem Platz und die Neuzugänge integrieren sich immer besser ins Team."

Trainersteckbrief Hildmann
Hildmann

Hildmann Sascha

SG Sonnenhof Großaspach - Vereinsdaten
SG Sonnenhof Großaspach

Gründungsdatum

25.08.1994

Vereinsfarben

Rot-Schwarz

Besonders Letzteres dürfte für Erleichterung beim Drittligisten sorgen. Nach den Abgängen von neun Spielern, darunter Leistungsträger wie Röser, Kwadwo, Krause, Jüllich oder Lorch, stand im Sommer ein großer Umbruch bei der SG an. Acht neue Spieler wurden verpflichtet, mindestens noch ein Spieler im zentralen Mittelfeld solle her, wie Sportdirektor Joannis Koukoutrigas erklärt.

Rund zwei Wochen sind es noch bis zum Saisonstart am 22. Juli, bei dem Großaspach den 1. FC Magedburg empfängt. Bis dahin hat Chefcoach Hildmann noch Zeit, eine Einheit zu bilden und für den Feinschliff zu sorgen. Am Freitag wird sich bei einem Testspiel gegen den österreichischen Zweitligisten FC Liefering andeuten, wie weit die Baden-Württemberger mit ihrem Umbruch vorangeschritten sind.

kon