Bundesliga

"Großer Teamplayer" Paciencia verlässt die Eintracht

28-Jähriger wechselt nach Spanien

"Großer Teamplayer" Paciencia verlässt die Eintracht

Verlässt die Eintracht: Goncalo Paciencia.

Verlässt die Eintracht: Goncalo Paciencia. IMAGO/Sven Simon

"Goncalo Paciencia hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt", ist Sportvorstand Markus Krösche voll des Lobes über den 28-Jährigen, der "als Joker wichtige Tore erzielt" habe. In der Vorsaison stand Paciencia in 25 Partien (fünf Tore) auf dem Platz, kam dabei aber meist erst in der Schlussphase auf den Platz. Nun habe sich der zweimalige portugiesische Nationalspieler ein Jahr vor Vertragsende verändern wollen, weil er in Zukunft wieder häufiger spielen möchte, so Krösche weiter. 

Diese Spielzeit habe man ihm in Frankfurt nicht garantieren können, nach den Verpflichtungen von Lucas Alario und Randal Kolo Muani und dem dem bisherigen Stammstürmer Rafael Santos Borré war Paciencia zuletzt nur Nummer vier, sowohl beim Pokalspiel gegen Magdeburg als auch zum Bundesliga-Auftakt gegen Bayern München stand er nicht im Kader des Europa-League-Siegers.

Gemeinsam habe man deshalb "die für ihn beste Lösung gesucht und gefunden" und dem Spieler den Wechselwunsch zum spanischen Erstligisten Celta Vigo erfüllt. "Bei Eintracht Frankfurt", so ist sich Krösche sicher, werde Paciencia "als großer Teamplayer in Erinnerung bleiben".

kmx

Glasners sarkastische Antwort auf Kostic-Frage

alle Videos in der Übersicht