eSport

Große Namen dabei: ESL R1 will Sim-Racing revolutionieren

Werkteams und eSport-Organisationen im Wettkampf

Große Namen, großes Preisgeld: ESL R1 will Sim-Racing revolutionieren

RENNSPORT will das Sim-Racing auf den Kopf stellen.

RENNSPORT will das Sim-Racing auf den Kopf stellen. Competition Company/RENNSPORT

Der Aufbau der neuen eSport-Liga ist dabei recht klassisch: Über acht Events fahren die insgesamt 48 FahrerInnen aus 12 Teams um ihre Platzierungen im Gesamttableau, ehe die besten 24 FahrerInnen sich für ein Major qualifizieren. Dort geht es dann um die sprichwörtliche Wurst und der Gesamtsieg wird ausgefahren. 

Einzelevents mit Kniff

Der Clou liegt im Aufbau der Einzelevents. Diese bestehen nämlich aus sieben Rennen und kommen alles andere als klassisch daher: Vier Viertelfinals, zwei Halbfinals und ein Finale werden jeweils gefahren. Durch ein Qualifying wird im Voraus ermittelt, welche FahrerInnen in welchen Viertelfinals antreten. Damit unterscheidet sich die ESL R1 deutlich vom klassischen Rennsystem und erinnert eher an das Vorgehen bei Schwimm- oder Leichtathletik-Wettkämpfen. 

Ein weiteres Highlight ist das Teilnehmerfeld. In diesem vereint die Liga eSport-Organisationen wie FURIA, G2 oder den FaZe Clan mit Werkteams von renommierten Rennställen. So treten beispielsweise BMW, Mercedes-AMG oder Porsche gegen die eSport-Größen an. Eine Liste aller Teilnehmer findet ihr am Ende des Artikels.

eSport- und Werkteams werden vereint

Das bunte Teilnehmerfeld fährt pro Jahr zwei Saisons aus. Wie aus anderen eSport-Disziplinen mit mehreren alljährlichen Splits bekannt, wird es in der ESL R1 jeweils eine Spring Season und eine Fall Season geben. Auftakt der ersten Spring Season der neu geschaffenen Rennliga werden die Intel Extrem Masters am 11. und 12. Februar im polnischen Kattowitz. Die restlichen sieben Events der regulären Saison finden online statt.

ESL R 1 Spring Termine

Die Termine der ESL R1 Spring Season 2023 im Überblick. ESL/EFG

Das nächste Offline-Event wird dann das Spring Major. Am 27. und 28. Mai wird die meisterschaftsentscheidende Veranstaltung stattfinden - und zwar in Deutschland. Genauer gesagt in München, wo die Competition Company, Publisher von RENNSPORT, ihren Hauptsitz hat. Dort werden die ersten 250.000 der insgesamt 500.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet, die für das gesamte Rennjahr bereitstehen. 

Die Fall Season startet derweil im August 2023. Das finale Major der zweiten Saison der ESL R1 findet im Ramen der DreamHack Winter vom 23. bis 25. November in Jönköping in Schweden statt.

ESL R1 - Diese Teams sind dabei:

? Apex Racing Team
? BMW M Team BS+COMPETITION
? FaZe Clan
? FURIA
? G2 Esports
? Heroic
? Mercedes-AMG PETRONAS Esports Team
? Mercedes-AMG Team Williams Esports
? MOUZ
? Porsche Coanda Esports Racing Team
? R8G eSports
? Team Redline

mja