Bundesliga

Grillitschs TSG-Rückkehr besiegelt - Vertrag bis 2026

"Ich bin sowohl menschlich als auch sportlich noch mal gereift"

Grillitschs TSG-Rückkehr besiegelt - Vertrag bis 2026

Zurück in Sinsheim: Mittelfeldspieler Florian Grillitsch.

Zurück in Sinsheim: Mittelfeldspieler Florian Grillitsch. imago images

An diesem Dienstag gab die TSG offiziell bekannt, was sich längst abgezeichnet hatte: Zum zweiten Mal hat Hoffenheim Florian Grillitsch verpflichtet. Nach einem durchwachsenen Jahr kommt der 27-Jährige, der zuletzt bei Ajax Amsterdam unter Vertrag gestanden hatte, in den Kraichgau zurück, wo er einen neuen Dreijahresvertrag unterzeichnete.

"Grillo ist ein herausragender Fußballer, der mit seiner enormen Ballsicherheit, seinen technischen Fähigkeiten und seinem fantastischen Spielverständnis bereits in der Vergangenheit ein echter Unterschiedsspieler für uns war und auch in Zukunft sein kann", erklärt Manager Alexander Rosen, "Flo soll mit seiner Erfahrung nicht nur auf dem Platz eine dominante Rolle einnehmen, sondern auch innerhalb der Mannschaft und in der Kabine als Führungspersönlichkeit vorangehen. Das ist nach einem für ihn sportlich komplizierten Jahr nicht nur unsere Hoffnung, sondern gleichzeitig unsere Erwartung. Denn er bringt alles dafür mit."

In der Tat könnte der Techniker in seiner besten Verfassung das spielerische Element nach einer für beide Seiten problematischen Saison wieder aufwerten und sich wie die TSG auf ein höheres Niveau hieven. "Ich freue mich wirklich sehr darüber, wieder zurück bei der TSG Hoffenheim zu sein", so Grillitsch, "ich war in den vergangenen Wochen in der glücklichen Lage, eine Vielzahl an Optionen für meine sportliche Zukunft prüfen zu dürfen und ich habe mich ganz bewusst und aus vollster Überzeugung für eine Rückkehr zur TSG entschieden. Der Kontakt zu vielen Menschen im Klub ist nie abgerissen und ich weiß genau, wofür die TSG steht und was es braucht, um hier erfolgreich Fußball zu spielen. Ich bin in den vergangenen Monaten sowohl menschlich als auch sportlich nochmal gereift und brenne darauf, mich ab dem ersten Tag wieder voll einzubringen."

In welcher Rolle genau, muss sich erst zeigen. Der vielseitige Österreicher kann auf allen Positionen im zentralen Mittelfeld spielen, aber auch als zentraler Aufbauspieler in einer Dreierkette eingesetzt werden, der situativ auf die Sechs vorrückt.

Michael Pfeifer

"Verbuddelt im bayerischen Wald": Die Sprüche der Rückrunde