Int. Fußball

Gressel kritisiert Klub-Besitzer: "Zeit, das Team zu verkaufen"

MLS leitet Untersuchungen gegen Dell Loy Hansen ein

Gressel kritisiert Klub-Besitzer: "Zeit, das Team zu verkaufen"

Julian Gressel

Spielt bei Washington DC United: Julian Gressel. imago images

Auf Twitter schrieb Gressel an Hansen adressiert: "Zeit, das Team zu verkaufen". Damit reagierte der 26-Jährige auf die Kommentare Hansens, der in einem Radio-Interview erklärt hatte, der breite Spieler-Protest gegen Polizeigewalt habe seinem Willen für Investitionen in sein Team "viel Wind aus den Segeln" genommen.

Die MLS hatte sich dem Protest der NBA angeschlossen, die ihre Spiele aufgrund neuer Fälle von Polizeigewalt in den USA kurzerhand abgesagt hatte. Das Verhalten der Profis nannte Hansen "respektlos".

MLS leitet Untersuchungen ein

Neben Gressel kritisierte auch MLS-Chef Don Garber die Äußerungen Hansens. Die Liga leitete Untersuchungen gegen den Klubbesitzer ein. Einem Bericht von "The Athletic" zufolge war Hansen schon der Vergangenheit immer wieder durch rassistische Äußerungen aufgefallen. "Wir sind zutiefst besorgt über die Anschuldigungen in einem heute Abend veröffentlichten Bericht, die den Sprachgebrauch und das Verhalten des Eigentümers von Real Salt Lake, Dell Loy Hansen, betreffen", teilte die MLS in einer Erklärung mit: "Die Major League Soccer hat null Toleranz gegenüber dieser Art von Sprache oder Verhalten."

pau/sid