La Liga
La Liga Spielbericht
18:52 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Gavi
Barcelona

19:01 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Granada)
Gonalons
Granada

19:43 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Lenglet
für Garcia
Barcelona

19:45 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Lenglet
Barcelona

19:46 - 57. Spielminute

Tor 0:1
L. de Jong

Barcelona

19:50 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Depay
für L. de Jong
Barcelona

19:50 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Abde
für Jutgla
Barcelona

19:51 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Granada)
Montoro
für Gonalons
Granada

19:57 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Granada)
Domingos Duarte
für Victor Diaz
Granada

19:57 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Granada)
Alex Collado
für Darwin Machis
Granada

19:58 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Depay
Barcelona

20:08 - 79. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Barcelona)
Gavi
Barcelona

20:11 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Sanz
für Dembelé
Barcelona

20:12 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Abde
Barcelona

20:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Granada)
Escudero
für Carlos Neva
Granada

20:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Granada)
Bacca
für Quini
Granada

20:18 - 89. Spielminute

Tor 1:1
Puertas

Granada

20:22 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Granada)
Bacca
Granada

GRA

BAR

La Liga

De Jongs Treffer reicht nicht: Granada bestraft Barça spät

Gavi fliegt, Puertas trifft ins Kreuzeck

De Jongs Treffer reicht nicht: Granada bestraft Barça spät

Luuk de Jongs Treffer reichte Barcelona in Granada nicht.

Luuk de Jongs Treffer reichte Barcelona in Granada nicht. imago images/Marca

Vor dem Gastspiel in Granada hat sich die Corona-Lage bei Barça etwas entspannt. Mit Jordi Alba, Dani Alves und Dembelé kehrten drei zuletzt positiv getestete Spieler in der Liga in die Startelf der Blaugrana zurück. Die beiden Erstgenannten starteten bereits unter der Woche im Pokal beim 2:1 bei Linares Deportivo, Dembelé kam von der Bank und erzielte einen Treffer. Die zuletzt aufsteigende Form hat die Katalanen wieder zurück in den Kampf um die Champions League gebracht, gegen Granada zeigte Barça aber phasenweise wieder das alte Gesicht.

Nach neun Minuten lag der Ball im Tor der Hausherren, de Jong köpfte eine Flanke von Gavi ins lange Eck. Der Flankengeber stand zuvor aber im Abseits, der Treffer zählte daher nicht. Wenig später fand Gavi erneut de Jong im Strafraum, per Scorpionkick schoss der Niederländer knapp drüber (17.).

Machis prüft ter Stegen, de Jong trifft

Granada wurde in der Folge stärker, vor allem Linksaußen Machis beschäftigte die Defensive der Blaugrana. Der Venezulaner hatte in Minute 27 die beste Chance der Partie, ter Stegen tauchte bei seinem Linksschuss aus zehn Metern aber schnell ab und verhinderte den Einschlag.

Im zweiten Durchgang wurde Barça etwas zielstrebiger und belohnte sich dafür mit dem Führungstreffer: Dani Alves flankte von rechts höchst präzise auf den Kopf von de Jong, der im Strafraum völlig frei stand und aus sieben Metern ins rechte Eck einköpfte (57.). Kurz darauf hatte der Niederländer Feierabend, Depay feierte sein Comeback nach vier Wochen Pause.

Puertas in den Knick

In der Folge hatte Barça alles unter Kontrolle, machte sich das Leben aber selbst nochmal schwer, als Gavi wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz flog (79.). Bis kurz vor Schluss wehrten die Gäste sämtliche Angriffe Granadas ab, in Minute 89 fiel Puertas im Strafraum aber der Ball vor die Füße. Der Spanier schloss aus sieben Metern aus der Drehung direkt ab und verwandelte ins Kreuzeck, ter Stegen war machtlos.

Tore und Karten

0:1 L. de Jong (57')

1:1 Puertas (89')

FC Granada
Granada

Luis Maximiano - Quini , Victor Diaz , Raul, Carlos Neva - Puertas , Luis Milla, Gonalons , Darwin Machis - Molina, Luis Suarez

FC Barcelona
Barcelona

ter Stegen - Dani Alves, Piqué, Garcia , Jordi Alba - Nico, S. Busquets, Gavi - Dembelé , L. de Jong , Jutgla

Schiedsrichter-Team

Pablo Gonzalez Fuertes Spanien

Spielinfo

Stadion

Estadio Nuevo Los Cármenes

Zuschauer

14.442

So gab Barça den Sieg doch noch aus der Hand und verpasste dadurch den vorübergehenden Sprung auf Platz 3. Am Mittwoch (20 Uhr) wartet auf die Katalanen der Clasico gegen Real Madrid, in Riad (Saudi-Arabien) steht das Halbfinale des spanischen Supercups an.