2. Bundesliga

SV Darmstadts Trainer Grammozis warnt vor dem VfL Bochum

Darmstadt: Lilien-Coach warnt vor Bochum

Grammozis: "VfL wird uns keinen Millimeter Rasen schenken"

Darmstadts Chefcoach Dimitrios Grammozis hat Respekt vor Bochums "Offensivpower".

Darmstadts Chefcoach Dimitrios Grammozis hat Respekt vor Bochums "Offensivpower". imago images

Im Umfeld des Tabellensechsten schauen die meisten inzwischen sogar schon gen Relegationsplatz drei. Seit neun Spielen sind die Südhessen unbesiegt, gewannen zuletzt viermal in Folge und zeigten beim 2:0 gegen Heidenheim ihr bestes Saisonspiel. Chef-Coach Dimitrios Grammozis warnt allerdings vor der Partie gegen seinen Ex-Verein.

Grammozis warnt vor Bochumer "Offensivpower"

Bochum sei "eine Mannschaft, bei der der Tabellenstand die Qualität nicht widerspiegelt". Gerade eine enorme "Offensivpower" zeichne den VfL trotz dessen noch längst nicht gemeisterten Abstiegskampfs aus. In der Tat: 40 Bochumer Tore (und damit neun mehr als der SV 98) sind der drittbeste Wert in der 2. Bundesliga.

Entsprechend prognostiziert Grammozis: "Der VfL wird uns keinen Millimeter Rasen schenken." Gleichwohl weiß der im Sommer das Böllenfalltor verlassende Trainer um die derzeitigen Trümpfe seiner Mannschaft: Mit Ausnahme von Mathias Wittek sind alle Mann an Bord, "und jeder Spieler der reinkommt, funktioniert und gibt Gas".

Außerdem habe man sich "eine gute Ausgangsposition erarbeitet und die Stimmung ist eine ganz andere als vor vier Monaten". Die in Ansätzen gar euphorische Atmosphäre wird zumindest im Umfeld momentan nicht einmal groß durch die ungelösten Fragen beim Trainer-Team und den Vertragsverlängerungen einer Reihe wichtiger Spieler getrübt.

Holland kehrt zurück

Zu eben diesen Spielern gehört Kapitän Fabian Holland, der seine Gelbsperre abgesessen hat und am Samstag auf die linke Abwehrseite zurückkehren dürfte. In der Folge verteidigt voraussichtlich Matthias Bader wieder rechts in der Viererkette und Patrick Herrmann muss zurück auf die Ersatzbank.

Jens Dörr