Bundesliga

FC Augsburg: Gouweleeuw und die Ketten-Reaktion

Augsburg: Wer ersetzt den gesperrten Abwehrchef?

Gouweleeuw und die Ketten-Reaktion

Muss gegen den VfB ersetzt werden: Jeffrey Gouweleeuw, links Anthony Modeste.

Muss gegen den VfB ersetzt werden: Jeffrey Gouweleeuw, links Anthony Modeste. imago images

FCA-Kapitän Gouweleeuw verpasste in dieser Saison bislang keine Minute. Nachdem er beim 1:0 in Köln seine fünfte Gelbe Karte sah, fehlt der Niederländer nun gegen den VfB. Herrlich sieht "mehrere Lösungsmöglichkeiten", um den Ausfall des pass- und stellungssicheren Anführers zu kompensieren, und will eine Entscheidung erst im Lauf der Woche treffen.

Die erste Frage: Auf welche taktische Formation setzt Herrlich? Lange war die Viererkette beim FCA in dieser Saison Standard, doch bei den 1:0-Siegen gegen Bielefeld und Köln brachte eine Dreier-Abwehr mit Gouweleeuw im Zentrum Stabilität. Herrlich will flexibel bleiben: "Wir schauen immer auf den nächsten Gegner und darauf, was das Beste ist mit dem Personal, das wir zur Verfügung haben." Für welche Ketten-Reaktion entscheidet sich der FCA-Coach nun gegen Stuttgart?

Spielersteckbrief Suchy
Suchy

Suchy Marek

Spielersteckbrief Khedira
Khedira

Khedira Rani

Spielersteckbrief Gouweleeuw
Gouweleeuw

Gouweleeuw Jeffrey

Spielersteckbrief Oxford
Oxford

Oxford Reece

Khedira oder Suchy in zentraler Rolle?

In einer Dreierkette könnte Rani Khedira oder Marek Suchy die zentrale Rolle von Gouweleeuw übernehmen. In einer Viererkette wäre neben den beiden genannten Spielern auch Reece Oxford eine Option als Partner von Felix Uduokhai. Oxford, den Herrlich eigentlich eher im defensiven Mittelfeld sieht, verteidigte zuletzt zweimal sehr solide als rechtes Glied einer Dreierkette. Der Engländer hat deshalb gute Chancen, im Team zu bleiben.

Im Test gegen Jahn Regensburg (1:0) am Montag, bei dem Herrlich die Startelf vom 1:0 gegen Köln komplett pausieren ließ, nahm Khedira jeweils Gouweleeuws Position ein: in der ersten Halbzeit als rechter Innenverteidiger, in der zweiten Hälfte als Mittelmann einer Dreierkette. Beide Varianten sind am Sonntag denkbar. Routinier Suchy, der bei seinem bislang einzigen Startelfeinsatz in der Liga gegen Hoffenheim enttäuschte (kicker-Note 5) agierte in beiden Formationen jeweils als linker Innenverteidiger - dort ist Uduokhai gesetzt. Ein Einsatz von Suchy käme auch deshalb überraschend, weil die VfB-Offensive mit viel Tempo ausgestattet ist. Gerade in diesem Punkt hat der Tscheche deutlich erkennbare Schwächen.

David Bernreuther

Bayern überragt deutlich: Die längsten Siegesserien der 18 Bundesligisten