Int. Fußball

Gonzalez soll Valencia retten

Spanien: Personeller Rundumschlag

Gonzalez soll Valencia retten

Salvador "Voro" Gonzalez

Steht nun im Rampenlicht und soll Valencia vor dem totalen Absturz bewahren: Salvador "Voro" Gonzalez. dpa

"Die totale Krise bei Valencia. Alle vor die Tür gesetzt", titelte die Marca am Dienstag. Neben Koeman verloren auch die beiden Co-Trainer Jose Maria Bakero und Bruins Slot ihren Job. Selbst die sportliche Leitung um Ruiz wurde von den Vereins-Bossen vor die Tür gesetzt.

Koemans Reaktion auf seine Entlassung war betont nüchtern: "Ich gehe erhobenen Hauptes. Ich bin um eine Erfahrung reicher, aber um eine Illusion ärmer. Der einzige Trost ist, dass ich mit dem FC Valencia einen großen Titel gewonnen habe", sagte der Europameister von 1988, der zuvor unter anderem Ajax Amsterdam, den PSV Eindhoven und Benfica Lissabon coachte.

Doch selbst der 3:1-Erfolg im Pokal-Endspiel über den FC Getafe konnte nicht über Koemans magere Bilanz in der Liga hinwegtäuschen. Nur vier Siege (zwölf Niederlagen, sechs Unentschieden) aus 22 Partien fuhr Valencia unter dem Niederländer ein. Die Folge war der Absturz in der Tabelle der Primera Division. Nur noch zwei Punkte liegen zwischen den Levantinern und den Abstiegsrängen. Koeman übernahm als Nachfolger des entlassenen Quique Flores Anfang November 2007 den Job beim sechsmaligen spanischen Meister. Damals lag Valencia auf Rang vier, nun auf Platz 15!

Doch nicht nur die sportliche Misere wurde Koeman angekreidet. Sympathien verspielte er gleich zu Beginn seiner Amtszeit, als er die Publikumslieblinge Santiago Canizares, David Albelda und Miguel Angel Angulo aus dem Kader verbannte.

Interimsmäßig wird nun der bisherige Mannschaftsbetreuer Salvador "Voro" Gonzalez das Team betreuen. "Er hat alle Freiheiten, das zu tun, was getan werden muss, um den Klub noch nach vorne zu bringen", erklärte der Vorstand des FC Valencia auf der Vereins-Homepage. Allerdings nur bis Saisonende, danach ist für ihn wieder Schluss. Als neuer Coach wird in spanischen Medien Unai Emeri vom Rivalen UD Almeria gehandelt.

Hildebrand warnt vor "gefährlicher Situation"

Der deutsche Nationaltorhüter Timo Hildebrand war schuldlos am 1:5-Debakel in Bilbao. Die fünf Gegentreffer in "San Mames", der Kathedrale des baskischen Fußballs, kassierte sein Vertreter Juan Luis Mora. Hildebrand konnte wegen einer Hüftprellung nicht mitmachen. Er hätte die Niederlage aber wohl kaum verhindern können.

Ronald Koeman

Nur vier Siege in 22 Spielen: Ronald Koeman musste in Valencia gehen. dpa

Der Ex-Stuttgarter warnt angesichts der bedrohlichen Situation vor dem Absturz in die Zweite Liga. "Wir müssen unsere aktuelle Situation jetzt nicht mehr großartig analysieren. Die Saison neigt sich dem Ende zu, es ist eine brandgefährliche Situation. Was jetzt zählt, sind nur noch die Punkte, alles andere ist Nebensache", warnte Hildebrand, der am kommenden Sonntag beim wohl vorentscheidenden Duell gegen den Tabellen-Nachbarn CA Osasuna sein Comeback feiern möchte.