Amateure

Görke trifft aus 25 Metern zum Sieg

NOFV-Nord: Borea Dresden - Hallescher FC 0:1

Görke trifft aus 25 Metern zum Sieg

Thorsten Görke

Ließ sich nach seinem Treffer zurecht feiern: HFC-Akteur Thorsten Görke (2.v.l.). imago

Borea musste auf viele Stammspieler - u.a. Csik, Jugo, Streiber gesperrt - verzichten. Bester Mann auf dem Platz war HFC-Mittelfeldspieler Görke, dessen Freistöße immer wieder für Gefahr sorgten. Und schließlich war er auch mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern aus dem Spiel heraus erfolgreich.

Für Borea-Keeper Keller gab es da nichts zu halten. Dresden gab zwar kämpferisch alles, aber Salewski und Boros konnten in der Endphase ihre guten Chancen nicht nutzen. Angesichts der Punktverluste der ärgsten Verfolger Chemnitz und Plauen war es ein perfekter Tag für den Tabellenführer aus der Saalestadt.

Dresden: Keller - Kolan, Klippel, Kühne, Georgi - Hecht (46. Salewski), Schindler, Balatka (61. Faidt), Hoppadietz - Koch, Liebich (67. Boros) - Trainer: Gaunitz.

Halle: Horvat - Werner, Gröger, Kamalla, Benes (53. Seipel) - Kunze (78. Jurascheck), Görke, Kittler, Kanitz - Stark (86. Finke), Neubert - Trainer: Köhler.

Tor: 0:1 Görke (24.) - SR: Schibull (Templin) - Zuschauer: 649 - Gelb: Balatka - Kanitz, Stark.

Jürgen Schwarz