Bundesliga

Gladbachs Hoffen auf Hazard

Belgier soll über 2015 hinaus gehalten werden

Gladbachs Hoffen auf Hazard

Bleibt Thorgan Hazard, hier gegen Makoto Hasebe, über Sommer 2015 hinaus bei der Borussia?

Bleibt Thorgan Hazard, hier gegen Makoto Hasebe, über Sommer 2015 hinaus bei der Borussia? imago

Nur logisch ist es daher, dass die Fohlen das Offensivtalent über die Saison hinaus am Niederrhein halten möchten. Max Eberl will Hazard einen Verbleib schmackhaft machen. "Wir wollen Thorgan für Gladbach gewinnen", sagte unlängst der Sportdirektor.

Vertraglich ist der Fall klar. Der FC Chelsea hat den 21-Jährigen nur bis Sommer 2015 an die Borussen verliehen. Eine Kaufoption existiert nicht. Trotzdem hoffen Eberl und Trainer Lucien Favre auf eine längere Zusammenarbeit mit dem Edeltechniker, der bislang in 18 Pflichtspielen zum Einsatz kam und mit drei Toren sowie vier Assists auch eine vorzeigbare Scorer-Quote aufweisen kann. Hazard selbst ist nicht abgeneigt, seine Zeit in Mönchengladbach zu verlängern. "Ja, das kann interessant sein", sagte er der "Rheinischen Post". Doch zeitnah wird sich der Fall nicht entscheiden. "Chelsea und Borussia haben vereinbart, am Ende der Saison über meine Zukunft zu sprechen", so Hazard.

Spielersteckbrief T. Hazard
T. Hazard

Hazard Thorgan

Trainersteckbrief Favre
Favre

Favre Lucien

Am Sonntag in Wolfsburg wird der jüngere Bruder von Chelsea-Star Eden voraussichtlich von der Bank aus starten. Bleibt Trainer Lucien Favre seinem Rhythmus treu, nimmt er auf den Flügelpositionen wieder Änderungen vor. Wahrscheinlich beginnen André Hahn und Patrick Herrmann auf den offensiven Außenbahnen. Auf Ibrahima Traoré und Thorgan Hazard würde dann die Jokerrolle warten.

Jan Lustig