Bundesliga

Borussia Mönchengladbach muss länger auf Tobias Strobl verzichten

Auch Marvin Schulz ist angeschlagen

Gladbach muss länger auf Strobl verzichten

Tobias Strobl

Verletzte sich beim Auftritt in Leipzig: Gladbachs Tobias Strobl. imago

Bereits in der 24. Minute war der vor der Saison aus Hoffenheim gekommene Strobl ausgewechselt worden. Am Freitag gab es die Diagnose: Der bisher zur Stammbesetzung zählende Allrounder erlitt einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel. "Bis auf Weiteres" falle Strobl aus, teilte der Verein mit und vermied die Angabe einer voraussichtlichen Ausfallzeit.

Damit reiht sich Strobl bei den angeschlagenen Borussen ein. Bei Raffael (Adduktorenzerrung) besteht noch Hoffnung auf einen Einsatz am Samstag gegen Ingolstadt (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Der Brasilianer bestritt am Donnerstag zumindest einen Teil des Trainings mit der Mannschaft.

zum Spiel

Patrick Herrmann (Muskelfaserriss in den linken Adduktoren) und Mamadou Doucouré (Aufbautraining nach Muskelbündelriss) befinden sich derzeit im individuellen Training. Marvin Schulz laboriert an einer Zerrung im Hüftbeuger. Zudem fehlen noch Josip Drmic (Aufbautraining nach Knorpelschaden) und Alvaro Dominguez (nach Rücken-OP).

bru