18:38 - 6. Spielminute

Tor 1:0
Neuhaus
Rechtsschuss
Vorbereitung Scally
Gladbach

18:59 - 28. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Rode
für Jakic
Frankfurt

19:10 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
Tuta
Frankfurt

19:13 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
Borré
Frankfurt

19:14 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Gladbach)
Embolo
Gladbach

19:16 - 45. Spielminute

Tor 1:1
Borré
Rechtsschuss
Vorbereitung Lindström
Frankfurt

19:39 - 50. Spielminute

Tor 1:2
Lindström
Linksschuss
Vorbereitung Ndicka
Frankfurt

19:43 - 54. Spielminute

Tor 2:2
Bensebaini
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Koné
Gladbach

19:44 - 55. Spielminute

Tor 2:3
Kamada
Linksschuss
Vorbereitung Borré
Frankfurt

19:51 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Gladbach)
Koné
Gladbach

19:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Kramer
für Neuhaus
Gladbach

19:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Thuram
für Benes
Gladbach

19:59 - 70. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Frankfurt)
Tuta
Frankfurt

20:01 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
da Costa
Frankfurt

20:02 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Hasebe
für Borré
Frankfurt

20:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Herrmann
für Scally
Gladbach

20:12 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Barkok
für Lindström
Frankfurt

20:12 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
C. Lenz
für Sow
Frankfurt

20:18 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Bennetts
für Netz
Gladbach

20:22 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Frankfurt)
C. Lenz
Frankfurt

BMG

SGE

Bundesliga

Kamada schockt Gladbach - Trapp hält Dreier fest

Tuta sieht Ampelkarte, Jakic angeschlagen ausgewechselt

Kamada schockt Gladbach - Trapp hält Dreier fest

Die Entscheidung: Daichi Kamada (li.) trifft zum 3:2 für Frankfurt. 

Die Entscheidung: Daichi Kamada (li.) trifft zum 3:2 für Frankfurt.  imago images

Gladbach-Trainer Adi Hütter nahm nach dem 1:4-Debakel bei RB Leipzig vier Wechsel vor, drei davon allerdings zwangsweise: Statt Elvedi (Magen-Darm-Infekt), Hofmann (arthroskopischer Eingriff im Knie), Stindl (Gelb-Sperre) sowie Thuram (Bank) begannen Netz, Neuhaus, Benes und Plea.

Frankfurt-Trainer Oliver Glasner verzichtete im Vergleich zum furiosen 5:2-Sieg gegen Bayer Leverkusen auf Änderungen in seiner Anfangsformation. 

Neuhaus mit Elan, Borré aus dem Nichts

Der 16. Spieltag

Spieler des Spiels

Jesper Lindström Mittelfeld

2
mehr Infos
Spielnote

Nicht hochklassig und mit vielen Fehlern, aber intensiv und spannend bis zum Schluss.

3
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Neuhaus (6')

1:1 Borré (45')

mehr Infos
Bor. Mönchengladbach
Gladbach

Sommer3 - Ginter5, Zakaria5, Bensebaini5 - Scally5 , Koné3,5 , Benes4 , Netz4,5 , Neuhaus3,5 , Plea5 - Embolo4

mehr Infos
Eintracht Frankfurt
Frankfurt

Trapp2 - Tuta5 , Hinteregger4, Ndicka2,5 - da Costa5 , Jakic , Sow3,5 , Kostic3, Lindström2 , Kamada2,5 - Borré2

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Martin Petersen Stuttgart

3,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Borussia-Park
Zuschauer 10.028
mehr Infos

Frankfurt versuchte Gladbach früh anzulaufen und damit im Aufbau zu stören, was zunächst eigentlich auch gut funktionierte. Allerdings mit einer folgenschweren Ausnahme: In der 6. Minute bereiteten Koné und Netz links vor, dann legte Scally per Kopf ab zu Neuhaus, der den Ball anschließend akkurat ins Tor beförderte.

Im weiteren Verlauf tat sich lange wenig. Der VfL blieb ein wenig gefährlicher und wacher und kam nach einer knappen halben Stunde durch Plea zu einer weiteren Chance (26.). In der Schlussphase der ersten Hälfte war das Spiel zerfahren.

Doch aus dem Nichts kam die Eintracht nach einem Aufbaufehler von Zakaria zum Ausgleich. Der für den am Oberschenkel angeschlagenen Jakic gekommene Rode (28.) leitete ein. Und nach Hereingabe von Lindström erzielte Borré mit der einzigen klaren Chance der ersten Hälfte für die Hessen den etwas schmeichelten 1:1-Halbzeitstand. 

Kamada schockt Gladbach - Tuta sieht Ampelkarte

Die zweite Hälfte gestaltete sich beinahe von Beginn an turbulent. Nach schnörkellosem Angriff über Ndicka erzielte der allzu alleingelassene Lindström für die Frankfurter schnell die Führung (50.). Doch fast postwendend bekam Gladbach nach zu ungestümem Einsteigen von da Costa gegen Koné einen Elfmeter zugesprochen, den Bensebaini souverän verwandelte (54.). Doch fast vom Anstoß weg gelang den Hessen die erneute Führung. Der nach Doppelpass mit Borré steilgeschickte Kamada erzielte das 3:2 (55.). 

Der erneute Rückstand bedeutete einen Knackpunkt im Spiel des VfL, der plötzlich Angriff auf Angriff auf das Tor von Sommer zulassen musste. Gleich dreimal war es Lindström, der sehr frei zu Abschlüssen kam - und dabei unter anderem den Außenpfosten traf (59.). Der vierte Treffer fiel in dieser Phase nicht und so wurde es am Ende doch noch einmal spannend. Nachdem Tuta durch ein unnötiges Foul an Thuram die Ampelkarte gesehen hatte (70.), machte die Fohlenelf in der Schlussphase Druck. 

Mehrfach kam die Borussia dem Ausgleich am Ende noch nahe. Ginter per Kopf und mit einem satten Distanzschuss zwang Trapp zum Eingreifen (81., 89.). Nachdem auch Joker Herrmann in der Nachspielzeit noch an Trapp gescheitert war (90.+4), war die vierte Bundesliga-Niederlage der Gladbacher in Serie perfekt. 

Gladbach ist am Samstag am 17. Spieltag um 15.30 Uhr bei der TSG Hoffenheim zu Gast, die Frankfurter empfangen zur gleichen Zeit im Derby den 1. FSV Mainz 05. 

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt