La Liga
La Liga Spielbericht
21:23 - 23. Spielminute

Tor 1:0
Dovbyk
Girona

21:40 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Alaves)
Tenaglia
Alaves

21:43 - 42. Spielminute

Tor 2:0
Portu
Girona

22:18 - 59. Spielminute

Tor 3:0
Dovbyk
Foulelfmeter,
Vorbereitung Yan Couto
Girona

22:20 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Abde Rebbach
für Luis Rioja
Alaves

22:20 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Hagi
für Guridi
Alaves

22:24 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Valery
für Savio
Girona

22:24 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Pablo Torre
für Portu
Girona

22:33 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Kike Garcia
für Samu
Alaves

22:33 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Alex Sola
für Gorosabel
Alaves

22:33 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Solis
für Ivan Martin
Girona

22:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Benavidez
für Antonio
Alaves

22:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Arnau
für Yan Couto
Girona

22:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Juanpe
für David Lopez
Girona

GIR

ALA

La Liga

FC Girona gewinnt gegen Alaves und behauptet Platz 1

Dovbyk schnürt den Doppelpack

Yan Couto nicht zu halten: Girona verteidigt Platz eins

Starke Leistung: Artem Dovbyk (li.) und Yan Couto (Mitte) spielten klasse auf. 

Starke Leistung: Artem Dovbyk (li.) und Yan Couto (Mitte) spielten klasse auf.  AFP via Getty Images

Girona ist längst kein Überraschungsteam mehr, zu solide und konstant performt die Mannschaft von Trainer Miguel Angel Sanchez Munoz in dieser Saison, das zeigte unter anderem das 4:2 beim FC Barcelona in der vergangenen Woche. Neun der vergangenen zehn Pflichtspiele hatte der Vorjahreszehnte vor dem Spiel am Montag gewonnen, dazu gab es ein 1:1 gegen Bilbao. Die letzte Niederlage kassierte Girona Ende September bei Real Madrid (0:3).

Aber zu einer weiteren Niederlage sollte es nicht kommen, da der Spitzenreiter aus La Liga seiner Favoritenrolle gegen Alaves klar gerecht wurde. In der 23. Minuten ging Girona völlig verdient in Führung, Dovbyk köpfte einen Abpraller aus fünf Metern ein. 

Es war insgesamt eine chancenarme erste Hälfte, in der die Hausherren alles im Griff hatten. Defensiv ließ Girona so gut wie nichts zu und offensiv agierten die Hausherren im Stile einer Spitzenmannschaft extrem effizient. Kurz vor der Pause legte Yan Couto zurück auf Portu, der platziert auf 2:0 stellte (42.). 

Yan Coutos dritter Assist - Dovbyk ganz lässig

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich dasselbe Bild: Girona war überlegen und hatte alles im Griff. Defensiv gerieten die Hausherren zu keiner Zeit in Gefahr und nach vorne setzten die Hausherren immer wieder Akzente. Der an diesem Abend exzellent aufgelegte Yan Couto war für die Gäste nicht zu halten. Der Außenbahnspieler holte nach einem guten Solo einen Elfmeter heraus, da Javi Lopez ihn nur mit einem Foul stoppen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dovbyk lässig in die Mitte und schnürte den Doppelpack (59.). Yan Couto war somit an allen drei Toren direkt beteiligt. 

Somit war die Partie natürlich entschieden und Girona fuhr den zehnten Sieg aus den nun letzten elf Spielen ein. Somit verteidigten die Gastgeber den ersten Platz in Spanien. Am Sonntagabend waren die Königlichen ja durch das 4:1 gegen Villarreal vorübergehend wieder vorbeigezogen. 

Tore und Karten

1:0 Dovbyk (23')

2:0 Portu (42')

mehr Infos
FC Girona   Deportivo Alaves  
Spieldaten
9
Torschüsse
12
67%
Ballbesitz
33%
mehr Infos
FC Girona
Girona

Gazzaniga - Eric, David Lopez , Blind - Yan Couto , Ivan Martin , Aleix Garcia, Miguel, Portu , Savio - Dovbyk

mehr Infos
Deportivo Alaves
Alaves

Sivera - Tenaglia , Rafa Marin, R. Duarte - Gorosabel , Antonio , Guevara, Javi Lopez - Guridi , Samu , Luis Rioja

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Francisco José Hernández Maeso

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Estadi Montilivi
Zuschauer 11.812
mehr Infos

Weiter geht es für Girona direkt am Donnerstag (19 Uhr) mit dem Gastspiel in Sevilla bei Real Betis. Dann sind in Spanien ein paar Tage frei, doch bereits in der ersten Januar-Woche steht der 19. Spieltag an. Der Spitzenreiter erwartet am 3. Januar (21.30 Uhr) Atletico Madrid. 

mst