DFB-Pokal

Gesperrt: Diese Spieler und Trainer fehlen in der ersten Pokalrunde

Mönchengladbach ohne Rose an der Seitenlinie

Gesperrt: Diese Spieler und Trainer fehlen in der ersten Pokalrunde

Filip Kostic, Marco Rose

Von Sperren aus der Vorsaison betroffen: Filip Kostic (li.) und Marco Rose (re.). imago images (2)

Obwohl sie noch vor Zuschauern stattfand und damit eine ganze Weile her ist, dürfte die Szene sowie die anschließenden Diskussionen vielen noch bestens in Erinnerung sein: In der Nachspielzeit des Viertelfinals Anfang März zwischen Eintracht Frankfurt und Werder Bremen (2:0) sah Filip Kostic nach einem Tritt gegen Ömer Toprak die Rote Karte. Der Bremer Verteidiger musste auf einer Trage vom Feld gebracht werden, Frankfurts Flügelmann wurde für insgesamt vier Spiele gesperrt. Damit verpasste er nicht nur das Halbfinale gegen den FC Bayern (1:3), sondern fehlt der Eintracht auch in den kommenden drei Pokalspielen, unter anderem am Samstag beim TSV 1860 München (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker).

Ebenfalls heiß diskutiert worden war der Platzverweis gegen Herthas Jordan Torunarigha. Der Verteidiger hatte beim Achtelfinale auf Schalke (2:3 n.V.) nach einer unübersichtlichen Situation an der Seitenlinie mit S04-Coach David Wagner die Gelb-Rote Karte gesehen und fehlt den Berlinern am Freitag bei Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker).

Martinez sitzt Sperre aus Spanien ab

Die lange Reise zum Karlsruher SC wird Union Berlin ohne Christopher Lenz antreten. Der Außenverteidiger der Köpenicker war bei der Viertelfinal-Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen (1:3) mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen worden und steht für die Erstrunden-Aufgabe des Bundesligisten nun nicht zur Verfügung.

Gesperrt ist auch RB Leipzigs neuer Ersatztorhüter Josep Martinez - obwohl er noch nie im DFB-Pokal aufgelaufen ist. Für seinen letzten Verein UD Las Palmas spielte Martinez aber vergangene Saison in der spanischen Copa del Rey und flog in der Nachspielzeit der Zweitrunden-Niederlage gegen CD Badajoz mit Rot vom Platz. Da Las Palmas bis zu Martinez' Wechsel kein Spiel mehr im spanischen Pokal bestritt, überträgt sich die Sperre nun auf den deutschen Pokalwettbewerb und der 22-jährige Schlussmann wird beim Auswärtsspiel in Nürnberg nicht im RB-Kader stehen.

Gladbach ohne Rose

Auch ein Trainer ist zum Pokal-Auftakt von einer Sperre betroffen: Borussia Mönchengladbach muss das Erstrundenmatch bei Regionalligist Oberneuland ohne Chefcoach Marco Rose an der Seitenlinie bestreiten. Während des Zweitrunden-Krachers bei Borussia Dortmund im vergangenen Oktober (1:2) hatte Rose kurz vor Schluss die Rote Karte gesehen und wurde mit einem Innenraumverbot von einem Spiel belegt.

Drei Zweitligaspieler betroffen

Von den weiteren Sperren für die erste Pokalrunde sind Zweitligisten betroffen. Der VfL Bochum tritt beim Oberligisten FV Engers ohne Innenverteidiger Armel Bella Kotchap an, der in der 2. Runde des Vorjahres gegen den FC Bayern (1:2) mit einer Notbremse vom Platz gestellt wurde. Bella Kotchap würde auch bei einem möglichen Zweitrundenmatch noch gesperrt fehlen.

Jahn Regensburg wird beim Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Kaiserslautern auf Max Besuschkow verzichten müssen. Der Mittelfeldspieler sah beim Erstrunden-Aus im vergangenen Jahr beim 1. FC Saarbrücken (2:3) die Gelb-Rote Karte. Im gleichen Spiel wurde auch Besuschkows damaliger Teamkollege Andreas Geipl vom Platz gestellt. Der ist inzwischen zum 1. FC Heidenheim gewechselt und verpasst das erstes Pflichtspiel seines neuen Klubs beim SV Wehen Wiesbaden.

mib

Das kicker-Sonderheft 2020/21 - Ab sofort im Handel

Stecktabelle, Spielplan-Poster, Interviews - Das Bundesliga-Sonderheft

alle Videos in der Übersicht