Bundesliga

Bayer 04 Leverkusen: Warum Peter Bosz Florian Wirtz nicht auswechselte

Leverkusens Trainer gelingt der nächste goldene "Nicht-Wechsel"

Geschichte wiederholt sich: Warum Bosz Wirtz nicht auswechselte

Matchwinner nach Fast-Auswechslung: Florian Wirtz bejubelt sein Tor zum 2:1.

Matchwinner nach Fast-Auswechslung: Florian Wirtz bejubelt sein Tor zum 2:1. imago images

Peter Bosz konnte sich eine neue Redewendung ins Vokabelheft schreiben. "Die zweite Luft bekommen", das war dem Niederländer vorher nicht bekannt gewesen. Nun benötigte er den Ausdruck - und zwar bei der Analyse seines Matchwinners.

Dass Florian Wirtz bei seinem Siegtor zum 2:1 über den BVB überhaupt noch auf dem Feld stand, war alles andere als selbstverständlich. Schließlich hatte der 17-Jährige zuletzt vor zweieinhalb Wochen in einem Spiel auf dem Platz gestanden, war danach zunächst geschont worden und hatte dann mit Problemen an der Kniekehle gefehlt. "Nur ein, zwei Mal" habe Wirtz in dieser Zeit mit der Mannschaft trainiert, verriet Urgestein Lars Bender bei "Sky".

Bosz dachte über Wirtz' Auswechslung nach

Dann rutschte Wirtz direkt in die Startelf - und blieb bis zum Abpfiff auf dem Platz. Zwischenzeitlich hatte Bosz aber durchaus mit dem Gedanken gespielt, sein Juwel vom Platz zu nehmen. "Wir haben auf der Bank darüber geredet, dass seine Laufleistung nachlässt", erklärte der Leverkusener Cheftrainer. "Ich weiß nicht, wie, aber auf einmal hat er noch einmal neue Luft bekommen." Oder eben: die zweite Luft.

"Dann haben wir gedacht, dass es vielleicht besser ist, dass er noch da steht", so Bosz weiter. Und so stand Wirtz eben weiter auf dem Feld - und in der 80. Minute alleine vor BVB-Keeper Bürki.

Geschichte wiederholt sich: Boszs zweite glückliche Nicht-Auswechslung

Aus Sicht von Bosz wiederholte sich damit Geschichte. Es war bereits seine zweite goldrichtige Nicht-Auswechslung gegen den BVB in Folge. Beim letzte Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Klub, dem spektakulären 4:3 vor knapp einem Jahr, hatte er den angeschlagenen Lars Bender vom Feld nehmen wollen. Der antwortete mit "Gib mir noch eine Minute" - und köpfte kurz darauf das Siegtor.

mib

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund