Amateure

Gelungene Generalprobe für den SV Todesfelde

Oberliga Schleswig-Holstein Aufstiegsrunde - letzter Spieltag

Gelungene Generalprobe für den SV Todesfelde

Der SV Todesfelde ließ seine Fans auch im letzten Heimspiel jubeln (Archivbild).

Der SV Todesfelde ließ seine Fans auch im letzten Heimspiel jubeln (Archivbild). IMAGO/Lobeca

Mehr zur Oberliga Schleswig-Holstein Aufstiegsrunde

Das war schon ein Ausrufezeichen im Topspiel Erster gegen Zweiter: Mit 4:0 gewann der SV Todesfelde dieses sportliche Muster ohne großen Wert gegen den Eckernförder SV und zeigt sich damit gut gerüstet für die anstehende Relegationsrunde. Knapp 400 Zuschauer - unter ihnen Ministerpräsident Daniel Günther - kamen zum Abschluss der regulären Saison, vor der Partie wurden mit Dennis Studt, Christian Jaacks und Lukas Benner drei Akteure verabschiedet. Von Beginn an brannte die Heimelf auf einen erfolgreichen (regulären) Saisonabschluss, Torjäger Liebert besorgte nach schönen Zusammenspiel mit Sirmais das frühe 1:0 (6.). Weil Todesfelde aber nicht nachlegte, fand der Gast besser in die Partie, SVT-Keeper Landvoigt aber hielt seinen Kasten sauber. Endgültig auf Kurs war Todesfelde, als nach einer Großzahl an Chancen letztlich Studt in seinem letzten Spiel das 2:0 köpfte (60.). Todesfelde hielt die Schlagzahl hoch, vergab eine Vielzahl an Chancen. Erst in der Nachspielzeit stellten Krause (90.+2) und Pajonk (90.+4) den auch in der Höhe verdienten Sieg her.

So schnappt sich der SV Eichede noch Rang zwei von Eckernförde, mit 3:1 gewann der SVE sein letztes Heimspiel der Saison gegen
Türkspor Kiel
. Es war ein verdienter Sieg Eichedes, bei dem Vico Jones Dombrowski in Durchgang eins ein lupenreiner Hattrick gelang (5./8./41.). In der zweiten Hälfte kamen die Kieler nur mehr durch Lorentzen zum Ehrentreffer (79.). Einen erfolgreichen Saisonabschluss gab es auch für den TSV Bordesholm 1906, der den TSV Pansdorf mit 3:2 bezwang und als Tabellensechster aus der Spielzeit geht. Lucht glänzte dabei als Doppelpacker.

jam

Diese Ex-Profis sind jetzt Trainer im Amateurfußball