Champions League

Geknickter Klopp entschuldigt sich

Dortmund: Entwarnung bei Hummels?

Geknickter Klopp entschuldigt sich

Jürgen Klopp verschafft seinem Ärger beim Vierten Schiedsrichter Luft. Konsequenz: Der BVB-Coach musste auf die Tribüne.

Jürgen Klopp verschafft seinem Ärger beim Vierten Schiedsrichter Luft. Konsequenz: Der BVB-Coach musste auf die Tribüne. Getty Images

"Ich mach da draußen 'nen Affen, das geht nicht. Ich bin über das Ziel hinausgeschossen, das war völlig doof", hatte sich Klopp nach dem Abpfiff im ZDF geäußert. Der BVB-Coach war nach 30 Minuten von Schiedsrichter Pedro Proenca (Portugal) auf die Tribüne verwiesen worden, nachdem er dem vierten Offiziellen aus nächster Nähe ins Gesicht geschrien hatte.

"Ich habe mich bei der Mannschaft schon entschuldigt, beim Schiedsrichter und beim vierten Offiziellen. Ich habe das falsch eingeschätzt", sagte Klopp: "Meine Rote Karte, diesen Schuh muss ich mir anziehen, das war natürlich blöd."

Spielersteckbrief Hummels
Hummels

Hummels Mats

Trainersteckbrief Klopp
Klopp

Klopp Jürgen

Borussia Dortmund - Vereinsdaten
Borussia Dortmund

Gründungsdatum

19.12.1909

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

Der Vulkan in Klopp war ausgebrochen, weil Proenca den angeschlagenen Innenverteidiger Neven Subotic seiner Meinung nach Sekunden vor dem 0:1 durch Gonzalo Higuain (29.) zu spät wieder auf das Spielfeld gelassen hatte. Der 46-Jährige gab auch zu, dass er den Platzverweis für Keeper Roman Weidenfeller zunächst auch falsch eingeschätzt hatte.

"Keine längere Pause für Hummels"

Klopp kommentierte auch die verletzungsbedingte Auswechslung von Nationalspieler Mats Hummels. "Er hat einen Schlag in den Rücken bekommen, auf den Ischias-Nerv. Er hat immer noch starke Schmerzen, ich gehe aber davon aus, dass es relativ schnell besser werden wird", so der Coach.