Bundesliga

Gekas stellt alle in den Schatten

Torschützenkönig mit 20 Toren

Gekas stellt alle in den Schatten

Theofanis Gekas

Torschützenkönig der Saison 2006/07: Der Bochumer Theofanis Gekas. dpa

Es dauerte einige Wochen bis sich der 26-Jährige an die Bundesliga und dem "Höllentempo" gewöhnen und auf dem Platz positiv auffallen konnte.

Spätestens nach dem 8. Spieltag und seinem zweiten Saisontor in Dortmund schien Theofanis Gekas in der Bundesliga angekommen zu sein. Die kicker-Note 2, "Spieler des Spiels" und erstmals in der "Elf des Tages".

Die Glückwunsch-SMS beantwortete der eigentlich bodenständige Stürmer ungewohnt selbstbewusst und natürlich auf griechisch: "Danke, ich glaube es geht noch viel besser." Und wie es besser ging. Es folgten 18 weitere Tore und sieben weitere Nominierungen in die kicker-Elf des Tages. Eine Saison wie aus dem Fabelbuch.

zum Thema

Und große Genugtuung für den einst verkannten Stürmer, der sogar die heimischen Ligastars in Griechenlands Gazetten Woche für Woche in den Schatten stellte. Kids im Gekas-Trikot waren in Hellas bis vor einem Jahr unvorstellbar, heute will jeder eines haben.

Eine traumhafte Zeit für Gekas, der kein einziges Saisonspiel wegen Sperre oder Verletzung verpasste. Und an seinem 27. Geburtstag am kommenden Mittwoch darf Gekas vor Ort in Athen das Champions-League-Finale samt der kompletten griechischen Nationalmannschaft live verfolgen und danach feiern.

Es läuft zurzeit eben alles nach Wunsch für den Bundesliga-Torschützenkönig.

Georgios Vavritsas