Südwest

Wer wird der neue Grüttner beim SGV Freiberg?

Zwei neue Stürmer sollen kommen

Gehrmanns Offensivproblem: Wer wird der neue Grüttner beim SGV Freiberg?

Unzufrieden: Freiberg-Trainer Ramon Gehrmann (schwarze Jacke) hob zuletzt einen Defensivspieler als torgefährlichsten Akteur hervor.

Unzufrieden: Freiberg-Trainer Ramon Gehrmann (schwarze Jacke) hob zuletzt einen Defensivspieler als torgefährlichsten Akteur hervor. IMAGO/Eibner

Mehr zur Regionalliga Südwest

Tristesse beim SGV Freiberg: Nur 200 Zuschauer verfolgten die 1:3-Heimniederlage gegen die TSG Balingen. Damit blieb dem scheidenden Sportlichen Leiter Marco Grüttner in seinem letzten Heimspiel ein Abschiedsgeschenk verwehrt. Einen Torjäger der Güteklasse des 37-Jährigen, der mit dem Aufstieg seine aktive Karriere beendet hatte, könnte Freiberg aktuell dringend gebrauchen.

"Balingen war die reifere Mannschaft. Wir haben viel investiert und alles versucht, waren aber nicht effektiv. Unser torgefährlichster Spieler ist derzeit Adrien Koudelka. Er ist mit Willen und Überzeugung in den Ball reingegangen", lobte Trainer Ramon Gehrmann den 20-jährigen Defensivspieler und bemängelte gleichzeitig jene Tugenden bei seinen Offensivkräften.

Marco Grüttner SGV Freiberg

Abschiedsgeschenk: Marco Grüttner hört als Sportlicher Leiter beim SGV Freiberg auf. IMAGO/Eibner

Da neben dem gesperrten Kapitän Marco Kehl-Gomez kurzfristig mit Yannick Thermann (Knie verdreht) und Marcel Hofrath (Wadenprobleme) auch beide Spezialisten für die linke Abwehrseite ausgefallen waren, trat der SGV erstmals mit einer Dreierkette an. Dadurch musste Christian Mauersberger, sonst Schwungrad in der Offensive, auf der linken Seite viel Defensivarbeit leisten. Im Tor musste zudem Niclas Heimann sein geplantes Comeback nach einer auskurierten Knieverletzung krankheitsbedingt noch einmal verschieben. Der 31-Jährige fällt seit dem 11. Spieltag aus.

Und während sich Ruben Reisig nach seinem Hackentor gegen Fulda (3:1) über die Nominierung für das "Tor des Monats November" in der "ARD-Sportschau" freuen darf, wartet auf Präsident Emir Cerkez viel Arbeit. Der Posten des Sportlichen Leiters muss ebenso neu besetzt werden wie die Stelle des Managers für Marketing und Sponsoring, da Manfred Bleile aufgehört hat. Und dann soll auch noch der Kader mit mindestens zwei Spielern verstärkt werden. Vornehmlich mit abschlusstarken Stürmern.

Claus Pfitzer

Die Trainer in der Regionalliga Südwest