Int. Fußball

Gattuso schon wieder da: Neuer Trainer von Ribery-Klub Florenz

Kurz nach dem Verpassen der Champions League mit Neapel

Gattuso schon wieder da: Neuer Trainer von Ribery-Klub Florenz

Neue Aufgabe in der Serie A: Kurz nach dem Abschied aus Neapel heuerte Gennaro Gattuso bei der AC Florenz an.

Neue Aufgabe in der Serie A: Kurz nach dem Abschied aus Neapel heuerte Gennaro Gattuso bei der AC Florenz an. picture-alliance

Das teilten die Toskaner am Dienstag offiziell mit.

Der Weltmeister von 2006 trainiert damit ab der kommenden Spielzeit den Klub des früheren Bayern-Profis Franck Ribery. Die beiden "kennen" sich aus dem WM-Finale von 2006, das die Squadra Azzurra in Berlin mit 5:3 im Elfmeterschießen für sich entschied.

Bitterer Abschied aus Neapel

Mit Napoli verpasste Gattuso am letzten Spieltag der gerade abgelaufenen Spielzeit den Einzug in die Champions League, durch ein 1:1 zuhause gegen Hellas Verona mussten die Neapolitaner noch Juventus vorbeiziehen lassen und wurden im Endklassement Fünfter.

Gattuso übernimmt bei der Fiorentina den Posten von Giuseppe Iachini, der erst im März dort eingestiegen war und den überraschend zurückgetretenen Cesare Prandelli ersetzt hatte. In der Endabrechnung landeten die Florentiner nach einer sehr durchwachsenen Spielzeit auf Platz 13.

Florenz ist für den langjährigen Mittelfeldspieler von Milan (1999 bis 2012) die fünfte Trainerstation in Italien. Nach einem kurzen Gastspiel in Palermo zum Auftakt seiner Trainerkarriere folgten zwei aufeinanderfolgende Engagements in Pisa, dann Milan und zuletzt eben Neapel. Bei der SSC war er seit dem 11. Dezember 2019 im Amt. Damals löste er seinen früheren Trainer aus erfolgreichen Milan-Zeiten Carlo Ancelotti ab.

bst