Mehr eSport

gamescom: Die Messe bleibt auch 2021 digital

Messe erteilt Hoffnungen für ein "hybrides Konzept" eine Absage

gamescom: Die Messe bleibt auch 2021 digital

Auch 2021 bleiben die Hallen der gamescom leer. Wie im Vorjahr wird die Messe rein digital stattfinden.

Auch 2021 bleiben die Hallen der gamescom leer. Wie im Vorjahr wird die Messe rein digital stattfinden. gamescom

Anders als bisher geplant will die Computerspielmesse gamescom in diesem Jahr doch keine Besucher in die Kölner Hallen lassen. Man habe sich "nach intensiven Gesprächen mit Partnern und Ausstellern entschieden, die gamescom 2021 als rein digitales Event auszutragen", teilten die Koelnmesse und der Verband game als Veranstalter am Mittwoch mit. Damit trage man "der aktuellen Lage Rechnung, in der zu viele Unternehmen auf Grund der nach wie vor schwierigen Entwicklung in diesem Jahr nicht an physischen Veranstaltungen teilnehmen können", so die Mitteilung weiter.

Mit dieser Entscheidung wolle man beteiligten Unternehmen und Ausstellern Planungssicherheit geben, sodass diese sich bis zum August entsprechend vorbereiten können. Im März hatten die Veranstalter des Branchentreffs für digitale Spiele noch bekanntgegeben, dass sie die diesjährige Veranstaltung als Hybridversion mit einem Online-Programm und Vor-Ort-Angeboten planen. Die Besucherzahl sollte im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten stark reduziert werden.

Konzepte aufs nächste Jahr verschoben

Das ist nun aber vom Tisch, Besucher sollen wie schon 2020 komplett außen vor bleiben. Zwar bieten die Messehallen in Köln viel Platz, allerdings kommt es bei jeder gamescom zwangsläufig zu Gedränge und Geschiebe. Beim jungen Publikum ist davon auszugehen, dass bis Ende August noch nicht alle Interessierten geimpft sein können.

Felix Falk, Geschäftsführer des Verbands der deutschen Games-Branche, sagte dazu: "Als Games-Branche wollen wir auch mit der gamescom zeigen, dass Innovationen und mutige Weiterentwicklungen der beste Weg sind, um mit solchen Krisen umzugehen. Dafür arbeitet das gamescom-Team seit Monaten hart an der gamescom 2021, insbesondere an den digitalen Elementen. Viele der neuen Konzepte für die hybride gamescom, etwa das digitale Warteschlangenmanagement, werden wir nun erst im kommenden Jahr umsetzen können."

Man wolle aber dennoch die gamescom 2021 zum größten Games-Event der Welt machen, so Falk weiter. Die digitale Messe soll dieses Jahr vom 25. bis 27. August stattfinden.

Holm Kräusche/dpa