Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.01.2007, 19:27

Köln: Vertrag für zwei Brasilianer und einen Norweger

Drei Neue für "Geißböcke"

Der Manager des 1. FC Köln, Michael Meier, hat zu Jahresbeginn für einen spektakulären Start gesorgt: Gleich dreimal ist der Zweitligist in der Winterpause auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der Bundesliga-Absteiger verpflichtete die beiden Brasilianer Andre Ceara und Tiago sowie den norwegischen Nationalspieler Marius Johnsen.

Norwegens Nationalspieler Marius Johnsen
Ab sofort ein "Geißbock": Norwegens Nationalspieler Marius Johnsen.
© imagoZoomansicht

Die beiden Südamerikaner - der 21 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler Andre Ceara und der 22 Jahre alte Stürmer Tiago - unterschrieben jeweils einen Fünfjahresvertrag. "Beide Spieler sind Optionen für die Zukunft", erklärte Manager Michael Meier. Trainer Christoph Daum hatte die beiden Talente auf seiner Sichtungstour in Brasilien und Argentinien entdeckt. Andre Ceara, der mit ganzem Namen Andre Oliveira de Lima heißt, war zuletzt von Iraty Sportclub an den FC Santos ausgeliehen. Sein Landsmann Tiago Fernandes Cavalcanti ging für Atletico Mineiro auf Torejagd.

Indes wurde der 25-jährige Johnsen bis zum Saisonende von Start Kristiansand ausgeliehen. Allerdings besitzen die Domstädter eine Option, den Linksverteidiger anschließend bis 2010 an den Klub zu binden. "Wir sind von dem Spieler überzeugt. Allerdings wollen wir erst einmal sehen, wie er sich bei uns zurechtfindet", so Meier weiter.

Nach einer enttäuschenden Hinrunde belegen die Kölner in Liga zwei nur den zehnten Platz. Der Rückstand auf Aufstiegsrang drei beträgt schon zwölf Zähler.

 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine