Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.06.2001, 10:32

FC St. Pauli: Beutel ist zum Kompromiss bereit

Amadous Wertsteigerung

Die ersten drei Neuzugänge wurden relativ problemlos und zügig unter Dach und Fach gebracht: Die Mittelfeldspieler Oliver Held (von Schalke 04), Catalin Racanel (Eintracht Trier) und Torwart Tihomir Bulat (HNK Sibenik) sind angeheuert. Doch mit weiteren Verstärkungen, die für Abwehr und Angriff gesucht werden, tut sich der Aufsteiger schwer, vor allem auch deshalb, weil seine finanziellen Möglichkeiten eng begrenzt sind.

So konnte auch der seit geraumer Zeit umworbene Abwehrspieler Moudachirou Amadou von Hannover 96 bisher noch nicht verpflichtet werden. Die 750 000 Mark, die die Niedersachsen als Ablöse fordern, ist man in Hamburg nicht bereit zu zahlen. Denn auch dort ist bekannt, dass der 29-Jährige vor der vergangenen Saison für 400 000 Mark vom Karlsruher SC nach Hannover wechselte.

"Für uns ist eine Wertsteigerung um fast 100 Prozent nach einer durchschnittlichen Zweitliga-Saison nicht nachvollziehbar", erklärt St. Paulis Manager Stephan Beutel, der allerdings auch nicht mehr stur auf den bisher gebotenen 400 000 Mark beharrt, sondern von einer notwendigen "Kompromissbereitschaft beider Vereine" spricht. Eine Chance für die Hannoveraner, nicht nur die einstige Ablösesumme, sondern auch das an den Spieler gezahlte Handgeld von 100 000 Mark wieder in die Kasse zu bekommen.

Bernd Jankowski

 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine