Bundesliga

Funkel contra Schäfer und Palikuca: "Da bin ich nachtragend"

Noch immer sauer wegen Vertragsposse im Winter

Funkel contra Schäfer und Palikuca: "Da bin ich nachtragend"

"Da fühle ich mich hintergangen": Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel übt Kritik an Robert Schäfer und Robert Palikuca.

"Da fühle ich mich hintergangen": Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel übt Kritik an Robert Schäfer und Robert Palikuca. imago images

"Ich will zu diesen Leuten keinen Kontakt mehr haben, ganz einfach. Das Tischtuch ist zerschnitten", sagte der Trainer-Routinier der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).

"Diese Leute" - das sind Robert Schäfer und Robert Palikuca, die im Wintertrainingslager der Düsseldorfer im spanischen Marbella die Vertragsgespräche mit Funkel auf Eis legten, genauer gesagt, auf nach der Saison verschoben sehen wollten.

Trainersteckbrief Funkel
Funkel

Funkel Friedhelm

Trainersteckbrief Canadi
Canadi

Canadi Damir

Fortuna Düsseldorf - Vereinsdaten
Fortuna Düsseldorf

Gründungsdatum

05.05.1895

Vereinsfarben

Rot-Weiß

1. FC Nürnberg - Vereinsdaten
1. FC Nürnberg

Gründungsdatum

04.05.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Schäfer, der damalige Vorstandsboss der Fortuna, und Palikuca, ehemals Leiter der Lizenzspielerabteilung, planten offensichtlich einen Trainerwechsel zur neuen Saison. Funkels Vertrag sollte nicht verlängert werden. "Man wollte im Mai mit mir sprechen, aber nur, um mir zu sagen, dass sie meinen Vertrag nicht verlängern."

Da fühle ich mich hintergangen. Das ist sehr, sehr enttäuschend. Das werde ich nicht vergessen, da bin ich nachtragend!

Friedhelm Funkel

Vielmehr glaubt Funkel, dass schon damals die Neuverpflichtung von Damir Canadi zur neuen Saison geplant war, entsprechende Gerüchte kursierten bereits während der Winterpause. "Mir gegenüber wurde abgestritten, dass an dieser Personalie etwas dran ist", betonte Funkel. "Robert Palikuca und Robert Schäfer haben gesagt, sie hätten nie mit ihm gesprochen. Und jetzt wird er Trainer in Nürnberg. Und wer ist da seit April Sportvorstand? Robert Palikuca. Da fühle ich mich hintergangen. Das ist sehr, sehr enttäuschend. Das werde ich nicht vergessen, da bin ich nachtragend!"

Der 65-jährige Funkel wertete die Verschiebung der Gespräche vom Winter auf die Zeit nach dem Saisonende als Misstrauensvotum und lehnte weitere Verhandlungen ab. Erst nach Protesten der Fans änderte der Verein seine Meinung und verlängerte den Vertrag mit sofortiger Wirkung bis 2020.

Mitte April trennten sich die Wege von Schäfer und der Fortuna, kurz zuvor verließ Palikuca die Düsseldorfer und heuerte in Nürnberg an.

kon

Die Sprüche der Rückrunde 2018/19