Bundesliga

Mainz 05: Für Dominik Kohr hat der Frust ein Ende

Comeback des Mainzers im Test gegen Eintracht Frankfurt?

Für Kohr hat der Frust ein Ende

Im Test gegen den Leihklub dabei: Dominik Kohr.

Im Test gegen den Leihklub dabei: Dominik Kohr. imago images/Martin Hoffmann

"Die Verletzungspause hat sich länger hingezogen als am Anfang erhofft, das war natürlich frustrierend, aber so ist das im Fußball manchmal eben. Ich bin froh, jetzt wieder im Training voll dabei sein zu können und hoffe, dem Team möglichst schnell auch wieder in der Bundesliga helfen zu können", sagte der 27-Jährige, der seit Anfang dieser Woche wieder voll mit der Mannschaft trainiert.

Am 21. November beim 1:1 gegen den 1. FC Köln hatte der Mittelfeld-Abräumer eine Muskel-Sehnen-Verletzung im linken Oberschenkel erlitten. Weil er im Aufbautraining einen Rückschlag erlitt, verdoppelte sich die Ausfalldauer von vier auf acht Wochen. Möglich, dass Kohr im morgigen Testspiel gegen Eintracht Frankfurt (14 Uhr, keine Zuschauer zugelassen) sein Comeback gibt. Bis zu seiner Verletzung war Kohr, der seit Januar 2021 von Frankfurt ausgeliehen ist, absoluter Stammspieler. Anton Stach, der sich seit Dezember auf der Sechser-Position etabliert hat, muss um seinen Platz fürchten. Stach kann allerdings auch auf der Acht spielen.

Quartett fehlt im Test - Szalai kurz vor Vollbelastung

Universell im Mittelfeld ist auch Niklas Tauer einsetzbar, der für das Testspiel aber noch nicht zur Debatte steht. Nach einer Verletzung im Adduktorenbereich trainierte der 20-Jährige am Mittwoch individuell. Auch Marcus Ingvartsen, den eine ähnliche Blessur schon länger plagt, war heute noch nicht im Teamtraining. Er soll aber in der zweiwöchigen Ligapause zurückkehren. Teile des Mannschaftstrainings mit macht Adam Szalai, der nach seiner Kopf-OP nur noch auf grünes Licht seitens der Mediziner wartet, damit er wieder voll belastet werden darf.

Auf Szalai, Ingvartsen und Tauer muss Trainer Bo Svensson also im Test gegen Frankfurt verzichten. Ebenso wie auf Jae-Sung Lee, der mit der Nationalmannschaft von Südkorea in der WM-Qualifikation am Donnerstag gegen die Auswahl des Libanon und am Dienstag gegen Syrien spielt. Am kommenden Mittwoch wird Lee rechtzeitig vor dem Liga-Duell der Nullfünfer gegen die TSG Hoffenheim in Mainz zurückerwartet. 

Michael Ebert

Das sind die Winter-Neuzugänge der Bundesligisten