Bundesliga

Fritz: Das Lob für Kruse und Pizarro

Bremen: Sieg in Berlin "beste Saisonleistung"

Fritz: Das Lob für Kruse und Pizarro

Werders Erfolgsgaranten: Die Bremer Offensivspieler Max Kruse (li.) und Claudio Pizarro.

Werders Erfolgsgaranten: Die Bremer Offensivspieler Max Kruse (li.) und Claudio Pizarro. imago

Kruse trat wie schon beim 2:1 gegen Ingolstadt als Torschütze maßgeblich in Erscheinung. Derweil präsentiert sich Pizarro als idealer Nebenmann, auch wenn der Peruaner selbst noch auf sein erstes persönliches Erfolgserlebnis wartet.

"Die Rückkehrer sind für uns ein absoluter Qualitätsgewinn", schwärmt denn auch Kapitän Clemens Fritz, der Mittelfeld-Abräumer Bargfrede in dieses Lob mit einbezieht. "Man merkt, dass es bei ihnen von Woche zu Woche besser wird, was ja auch normal ist. Man kann nicht erwarten, dass jemand aus der Reha kommt und direkt bei 100 Prozent ist." Über die totale Fitness mögen Kruse und Pizarro immer noch nicht verfügen, für Werder sind sie aktuell dennoch bereits Erfolgsgaranten. Abgesehen von Kruses Abschlussstärke verleihen speziell Spielverständnis und Ballsicherheit des Gespanns dem Bremer Spiel eine spezielle Note. "Wir halten die Bälle jetzt wesentlich besser", benennt Fritz als einen markanten Unterschied durch die Präsenz der beiden Sturm-Stars.

Spielersteckbrief Pizarro
Pizarro

Pizarro Claudio

Spielersteckbrief Fritz
Fritz

Fritz Clemens

Spielersteckbrief Kruse
Kruse

Kruse Max

Bundesliga - 14. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München Bayern München
33
2
RB Leipzig RB Leipzig
33
3
Hertha BSC Hertha BSC
27

"Wir hoffen nicht, dass Berlin schon unser Höhepunkt war"

Und: Dank der jüngsten Erfolgserlebnisse registriert der Kapitän inzwischen eine "breite Brust" bei seinem Team. Pizarro bestätigt: "Mit dem Sieg gegen Ingolstadt ist ein neuer Ruck durch die Mannschaft gegangen." Nach dem Coup beim Tabellendritten fühlt sich Werder hörbar gerüstet für die weiteren schweren Aufgaben gegen Köln und in Hoffenheim vor Weihnachten. Mit dem aktuellen Vorsprung von vier Punkten auf Relegationsplatz 16 könne man zwar auch über die Winterpause gut leben, meint Manager Frank Baumann. Doch hält er ebenso fest: "Wir hätten nichts dagegen, wenn es noch der eine oder andere Punkt mehr würde." Denn: "Wir hoffen nicht, dass Berlin schon unser Höhepunkt war."

Thiemo Müller

Bilder zur Partie Hertha BSC - Werder Bremen