Bundesliga

Clemens Fritz erklärt, was Werders Punkt von München so wertvoll macht

Bremen: Mit Mut nach Wolfsburg

Fritz erklärt, was Werders Punkt von München so wertvoll macht

"Wir waren kompakt und gleichzeitig sehr mutig mit dem Ball": Clemens Fritz.

"Wir waren kompakt und gleichzeitig sehr mutig mit dem Ball": Clemens Fritz. imago images

"Wir waren kompakt und gleichzeitig sehr mutig mit dem Ball", sagt der Leiter Profifußball, "es wird eine Entwicklung im Offensivspiel sichtbar und es besteht dennoch kein Grund, sich auf irgendetwas auszuruhen." Die Losung lautet: Mut, ja - Übermut, nein.

Dass sich kein Profi im Kader zurücklehnt nach dem fünften und fraglos achtbarsten 1:1 in Folge, liest Fritz aus den Reaktionen der Spieler nach dem München-Trip ab. "Es ist keine hundertprozentige Zufriedenheit da, und das ist sehr positiv mit Blick auf die nächsten Spiele." Schon am Freitag in Wolfsburg sieht er die Seinen wieder gefordert und preist die Vorzüge der noch ungeschlagenen Niedersachen an: "Sie sind sehr kompakt, haben eine hohe individuelle Klasse."

Ich kann mich an kein Spiel von uns in München erinnern, in dem wir so viele eigene Chancen hatten.

Clemens Fritz

Beim Rekordmeister freilich hat das Team von Florian Kohfeldt nachgewiesen, dass es auch gegen Top-Teams bestehen und selbst Akzente setzen kann. "Ich kann mich an kein Spiel von uns in München erinnern, in dem wir so viele eigene Chancen hatten", sagt Fritz, "deshalb fahren wir auch mit Mut nach Wolfsburg." Aber wohl noch ohne den an der Wade verletzten Niclas Füllkrug.

Sebastian Wolff

Haaland und Mateta stechen heraus: Die kicker-Elf des Spieltags