Handball

Handball: Keeper Matej Asanin kehrt im Sommer zu den Eulen zurück

Kroatischer Nationalkeeper unterschreibt für zwei Jahre

"Freunde fürs Leben": Asanin kehrt im Sommer zu den Eulen zurück

Zurück bei den Eulen: Torhüter Matej Asanin.

Zurück bei den Eulen: Torhüter Matej Asanin. imago images

Der kroatische Nationalkeeper, der aus Zagreb nach Ludwigshafen wechselt, erhält bei den Eulen einen Zweijahresvertrag. Das bestätigte Geschäftsführerin Lisa Heßler am Dienstag. Nach dem zum Saisonende feststehenden Karriereende von Gorazd Skof (43) und dem Wechsel von Martin Tomovski (23) in seine nordmazedonische Heimat ist eine wichtige Personalfrage geklärt.

Von Februar bis Juni 2019 stand der 2,03 Meter große Asanin, damals als Wintertransfer von Sporting Lissabon gekommen, schon im Eulen-Tor und hatte dabei großen Anteil an der spektakulären Rettung am letzten Bundesliga-Spieltag.

Ich habe in diesem Verein in so kurzer Zeit Familie und Freunde fürs Leben gefunden.

Matej Asanin

"Matej hatte mit dem 'Wunder von Ludwigshafen 2.0' eine ganz tolle Zeit bei den Eulen", wird Heßler zitiert: "Der Kontakt zu Matej ist nie abgerissen. Es spricht für die Eulen, dass er sich hier - wie so viele - sehr schnell, sehr, sehr wohl gefühlt hat. Matej wusste die Zeit bei den Eulen zu schätzen. Sportlich ist er über jeden Zweifel erhaben. Er hat in der Bundesliga gezeigt, was er kann, er hat das auch in der kroatischen Nationalmannschaft und in der Champions League bewiesen."

In einer Sprachnachricht hat sich Asanin emotional an Verein und Fans gewandt: "Der wichtigste Grund ist, dass ich Liebe und Respekt für diesen Verein und alle seine Mitarbeiter und Fans habe. Als ich gegangen bin, war ich zwar glücklich, dass wir dieses Wunder geschafft haben, aber auch traurig, weil ich das Gefühl hatte, dass ich dieses Team zu früh verlasse. Ich habe in diesem Verein in so kurzer Zeit Familie und Freunde fürs Leben gefunden, die meine Familie und mich stets mit Liebe und Respekt empfangen haben. Ich kann es kaum erwarten, wieder ein Teil des Teams zu werden, um neue sportliche Wunder und gute Geschichten zu schreiben."

msc

Diese Neuzugänge stehen für 2021/22 schon fest