Bundesliga

Freiburgs Plan geht auf

Sport-Club gewinnt deutlich gegen Schalke 04

Freiburgs Plan geht auf

Hatte im Vorfeld vor den Schalkern gewarnt: Sport-Club-Trainer Christian Streich.

Hatte im Vorfeld vor den Schalkern gewarnt: Sport-Club-Trainer Christian Streich. imago images

Ob der Freiburger 4:0-Erfolg gegen Schalke ein leichter war, wurde Doppelpacker Christian Günter direkt nach Spielende am "Sky"-Mikrofon gefragt. "Es sah vielleicht so aus, aber es war ein Stück harte Arbeit", antwortete der Freiburger Kapitän und gab Gründe des Erfolges wider.

Man habe extrem konzentriert gespielt und gute Entscheidungen getroffen, so die Worte Günters, der in seinem 230. Bundesligaspiel erstmals einen Doppelpack schnürte. Das Fazit des einmaligen deutschen Nationalspielers überraschte demnach nicht: "Es war von vorne bis hinten ein gutes Spiel von uns. Am Ende haben wir verdient gewonnen."

Spielersteckbrief Günter
Günter

Günter Christian

Trainersteckbrief Streich
Streich

Streich Christian

Beim Sport-Club wusste man, dass das eigentlich abgeschlagene Schalke nach dem zweiten Saisonsieg mit ein bisschen mehr Selbstvertrauen ins Schwarzwaldstadion reiste. Trainer Christian Streich hatte am Vortag noch vor den Königsblauen gewarnt und gesagt, dass sich S04 in der bislang besten Verfassung der gesamten Spielzeit befinden würde. Doch Freiburg hatte das perfekte Gegenmittel zur Hand: "Wir haben sie gestresst. Das war unser Plan, der ist aufgegangen", erklärte Torschütze Lucas Höler.

Höler: "Souveräner Sieg"

In der Tat machten die Freiburger den Schalkern das Leben schwer: Bei den ersten drei Gegentreffern half Königsblau mit und schlug sich einmal mehr selbst. Erst rutschte Stambouli am Ball vorbei, dann leistet sich Huntelaar ein unsinniges Foulspiel, ehe Serdar nach dem Seitenwechsel den Ball vertändelte und das 0:3 einleitete. Freiburg konnte so einen "souveränen Sieg" einfahren, wie es Höler nannte.

Mit nun 40 Punkten auf der Habenseite müssen die Breisgauer zumindest nicht mehr nach unten schauen. Durch die Siege der Konkurrenz von Union Berlin (2:1 gegen Stuttgart) und Borussia Mönchengladbach (4:0 gegen Frankfurt), konnte man aber den Rückstand auf Platz sieben nicht weiter verringern. Dazu kann die Streich-Elf den Rhythmus auch nicht in die Englische Woche mitnehmen, da die Partie bei Hertha abgesagt wurde. Einen Vorteil sieht Höler darin nicht, denn, so stellte es der 26-Jährige fest: "Die englische Woche gibt es dann zu einem anderen Zeitpunkt."

ssc

Bilder zur Partie SC Freiburg - FC Schalke 04