Bundesliga

Freiburgs Lohn der vielen Übung: "Auch wenn es mal nervt"

Siegesserie schlechtes Omen für den Pokal?

Freiburgs Lohn der vielen Übung: "Auch wenn es mal nervt"

Perfekte Tage: SC-Trainer Christian Streich ist sichtlich zufrieden.

Perfekte Tage: SC-Trainer Christian Streich ist sichtlich zufrieden. picture alliance

So unangenehm die hohe Belastung der Bundesliga-Fußballer in dieser außergewöhnlichen Saison ist, manchmal hat die Spieledichte wie in einer englischen Woche auch Vorteile: "Jetzt haben wir in einer Woche mehr Punkte als vorher in drei Monaten", rechnete Freiburgs Trainer Christian Streich nach dem 4:1-Erfolg gegen Hertha BSC, der die beide Erfolge gegen Bielefeld und auf Schalke veredelte: "Ich bin wahnsinnig froh und extrem glücklich."

Statt die Tuchfühlung zu den Abstiegsrängen zu haben wie noch vor der Partie gegen Bielefeld, steht der SC nun im auf den ersten Blick gesicherten Mittelfeld und näher an Platz 5 als an Rang 16 - auch wenn der Blick in Südbaden traditionell weiter eher nach unten geht als nach oben. "Das alles Entscheidende ist, dass wir den Abstand nach hinten vergrößert haben", unterstrich Streich.

Streich ist begeistert von "Wille, Taktik und Überzeugung"

Der Auftritt gegen Berlin weckt aber endgültig Hoffnungen, dass der SC doch eher an die starke vergangene Spielzeit anschließen kann als lange zittern zu müssen. "Wir waren kompakt, haben Zweikämpfe gewonnen und gut umgeschaltet, das war sehr gut", lobte der Trainer. Als Hertha den Spielaufbau nach der Pause etwas breiter gestaltete, den Gastgebern damit das Anlaufen erschwerte und sogar den Ausgleich erzielten, wehrte sich die Mannschaft: "Dann malochen wir wieder und tun alles dafür, dass wir das 2:1 machen und alles ablaufen", zeigte sich Streich begeistert von "Wille, Taktik und Überzeugung".

2013 folgte drei Siegen das Pokal-Aus gegen den VfB

Nicht nur die vier Tore am Sonntag, auch die gestiegene Anzahl an Chancen in den letzten Wochen zeigt, dass die offensiven Abläufe inzwischen viel besser greifen. Das Team ist eingespielter und hat sich das erarbeitet: "Wir machen die Übungen im Training. Und wenn einer nicht den richtigen Laufweg geht, dann wird das angesprochen und korrigiert, wir kritisieren und unterbrechen, auch wenn es mal nervt", erklärt Streich: "Und wir loben, wenn sie es gut machen."

Das greift: Am Ende der Woche stand erstmals seit dem Frühjahr 2013 eine Serie von drei Siegen am Stück innerhalb einer Saison. Damals waren es Erfolge gegen Mönchengladbach, in Hamburg und gegen Hannover. Es folgte ein Pokalaus gegen den VfB Stuttgart, hoffentlich kein schlechtes Omen für den Jahresabschluss am Mittwoch, wenn es ebenfalls im Pokal zu den Schwaben geht.

Patrick Kleinmann

Bilder zur Partie SC Freiburg - Hertha BSC