Frauen

Freiburg verliert die Nächste: Kirchberger wechselt zur Eintracht

Abwehrspielerin unterschreibt für zwei Jahre in Frankfurt

Freiburg verliert die Nächste: Kirchberger wechselt zur Eintracht

Virginia Kirchberger

Von Freiburg nach Frankfurt: Virginia Kirchberger (re.). imago images

Die 27-jährige Kirchberger bringt die Erfahrung von 71 Länderspielen für ihr Heimatland Österreich sowie aus vielen Jahren in der 1. und 2. Liga in Deutschland mit an den Main. Vor Freiburg spielte sie unter anderem auch für den MSV Duisburg, den 1. FC Köln, den BV Cloppenburg und Bayern München II.

Mit ihren 1,76 Metern Körpergröße bringt die Innen- oder auch Außenverteidigerin durchaus Torgefahr mit, was 16 Treffer in rund 200 Spielen in den beiden höchsten deutschen Spielklassen unterstreichen. "In Frankfurt ist echte Aufbruchstimmung zu spüren. Jeder bei der Eintracht richtet den Blick selbstbewusst, dabei aber extrem professionell nach vorne", wird sie angesichts ihrer Vorstellung auf der Website der Hessinnen zitiert, die bis Ende der vergangenen Saison noch als 1. FFC firmierten. "Mit dieser Einstellung kann ich mich zu 100 Prozent identifizieren. Es ist eine Herausforderung, die für mich nach zwei tollen Jahren in Freiburg genau zur richtigen Zeit kommt."

Dietrich freut sich auf Offensiv-Qualität und Erfahrung

Die Eintracht begrüßt mit Kirchberger nach Verena Aschauer, Barbara Dunst und Laura Feiersinger die vierte Akteurin aus der Alpenrepublik. Sportdirektor Siegfried Dietrich freut sich auf eine zweikampfstarke Defensivspezialistin: "Virginia bringt neben ihrem gesunden selbstbewussten Auftreten, ihren Qualitäten als offensiv ausgerichtete Abwehrspielerin vor allem auch nationale und internationale Erfahrung mit. Sie wird unseren Defensivverbund verstärken und aufgrund ihrer Kopfballgefährlichkeit auch mit Blick auf die offensive Ausrichtung der Mannschaft wertvoll sein."

Kirchberger folgt Frohms nach

Der SC Freiburg verliert unterdessen eine weitere Leistungsträgerin. Erst am Dienstag hatte sich Nationaltorhüterin Merle Frohms ebenfalls der Eintracht angeschlossen. Zuvor waren schon die Wechsel von Lena Lotzen zu Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln und Nationalspielerin Klara Bühl zu Vizemeister FC Bayern bekannt geworden.

aho

Rekord für Pohlers: Die besten Bundesliga-Torjägerinnen seit 2006