3. Liga

Freiburg II gegen Eintracht Braunschweig wird verlegt

Partie findet am 22. September statt

Freiburg II gegen Eintracht Braunschweig wird verlegt

Das Dreisamstadion: Am 22. September findet hier die Partie Freiburg II gegen Eintracht Braunschweig statt.

Das Dreisamstadion: Am 22. September findet hier die Partie Freiburg II gegen Eintracht Braunschweig statt. imago images/foto2press

Der DFB stimmte dem Antrag auf eine Verlegung des Spiels zu, da die entsprechenden Kriterien vom SC Freiburg erfüllt werden. In der Spielordnung ist verankert, dass eine Spielabsetzung beantragt werden kann, wenn ein Verein einen Spieler für eine Auswahlmannschaft des DFB abstellen muss. Voraussetzung dafür ist in der 3. Liga, dass es sich bei dem abgestellten Spieler nicht um einen Lizenzspieler handelt und dass der Akteur nicht mehr für den Jugendbereich spielberechtigt ist.

Somit wird die Partie am Mittwochabend, 22. September, um 19 Uhr stattfinden. "MagentaSport" wird die Begegnung wie gewohnt live übertragen.

"Grundsätzlich wären wir lieber im Spielrhythmus geblieben", sagte Braunschweigs Geschäftsführer Sport Peter Vollmann. "Die Verantwortlichen des SC Freiburg haben sich frühzeitig mit uns ausgetauscht, und wir akzeptieren die Verlegung selbstverständlich. Schade ist natürlich für unsere Fans, dass ein Auswärtsspiel mit einer derart weiten Anreise nun abends unter der Woche stattfindet."

Zunächst einmal gastieren die Freiburger am Samstag um 14 Uhr in Köln (LIVE! bei kicker), zeitgleich empfängt Braunschweig den TSV 1860 München.

kon

Die Neuzugänge in der 3. Liga