2. Bundesliga

Maik Franz, Magdeburgs Leiter Lizenzspielerabteilung: "Haben erkannt, wo man nachlegen muss"

Magdeburg: Die Remiskönige der Liga

Franz: "Haben erkannt, wo man nachlegen muss"

Steht mit Magdeburg nicht im Regen: Maik Franz.

Steht mit Magdeburg nicht im Regen: Maik Franz. imago

Köln führt das Tableau in der 2. Bundesliga mit 19 Punkten an, Magdeburg, obwohl auch nur mit zwei Niederlagen, rangiert zehn Punkte dahinter. Während die Geißböcke sechsmal siegreich waren und sich ein Unentschieden gönnten, ist die Bilanz des FCM genau umgekehrt: ein Sieg, sechs Unentschieden. "Wir sind mit der Ausbeute der Punkte nicht zufrieden, es war bislang mehr drin", ließ Franz dann auch am Mittwoch wissen. "Wir müssen uns in einzelnen Punkten weiterentwickeln."

Allerdings empfindet der Leiter Lizenzspielerabteilung des Zweitliga-Neulings die "Mentalität, Disziplin und Laufbereitschaft" der Remiskönige als "positiv. Da kann man der Mannschaft nur Respekt zollen."

Nun geht es nach Heidenheim (Samstag, 13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) und Franz gibt dem Team von Trainer Jens Härtel einen Ratschlag mit auf den Weg: "Wir haben erkannt, wo man noch nachlegen muss. Im Offensivspiel müssen wir mutiger agieren. Ein Beispiel war die Partie gegen Dynamo Dresden (2:2, die Red.), wo es in Halbzeit zwei mit mehr Mut besser lief. Wir müssen uns mehr Chancen erarbeiten und daran muss die gesamte Mannschaft arbeiten, nicht nur einzelne Spieler."

nik