Basketball

Frankreichs deutlicher Sieg besiegelt das deutsche Aus

DBB-Auswahl scheitert in der Vorrunde

Frankreichs deutlicher Sieg besiegelt das deutsche Aus

Rudy Gobert

Mit Frankreich auch im zweiten Gruppenspiel erfolgreich: Rudy Gobert (M.). imago images

Mit einem 103:64-Sieg über Jordanien besiegelte Deutschlands WM-Auftaktgegner Frankreich das endgültige Aus für die WM-Hoffnungen der Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl. Die Franzosen bezwangen Jordanien mit 103:64. Nur im ersten Viertel durften die deutschen Basketballer auf ein Wunder hoffen - dann zogen die Franzosen davon.

Die Blamage, das Vorrunden-Aus, des deutschen Teams um NBA-Profi Dennis Schröder ist damit offiziell besiegelt. Die DBB-Auswahl hatte am Dienstagvormittag (deutscher Zeit) in Shenzhen auch die zweite Gruppenpartie gegen den Außenseiter Dominikanische Republik mit 68:70 (37:39) verloren.

Bereits vor dem letzten Gruppenspiel gegen Jordanien (Donnerstag, 10.30 Uhr, live im Stream bei Magenta Sport)begraben sind damit auch die Hoffnungen auf eine direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Die deutschen Basketballer müssen nun hoffen, sich das Ticket durch ein Qualifikationsturnier zu sichern.

pau/dpa