Regionalliga

FSV Frankfurt holt niederländischen Stürmer Cas Peters

Frischer Angreifer im Abstiegskampf

Frankfurt holt niederländischen Stürmer Peters

Cas Peters spielt künftig beim FSV Frankfurt.

Cas Peters spielt künftig beim FSV Frankfurt. picture alliance / PRO SHOTS

Peters (28) spielte zuletzt in der niederländischen zweiten Liga bei TOP Oss, war aber seit vergangenem Sommer vereinslos. Nun schließt er sich dem Klub am Bornheimer Hang an, der in der Regionalliga Südwest um den Klassenverbleib kämpft.

"Mit Cas Peters haben wir unseren Wunschspieler für diese Position bekommen", sagt Thomas Brendel, Sportlicher Leiter beim FSV, in einer Mitteilung der Hessen. "Wir hoffen, dass sich Cas schnell in die Mannschaft integriert, schnell wieder zu seiner Form findet und uns dabei hilft, in den letzten 14 Spielen den Klassenerhalt zu schaffen."

Ich brenne darauf, wieder zu spielen und möchte mit möglichst vielen Toren dazu beitragen, dass der FSV Frankfurt die Klasse hält.

Cas Peters

Peters wurde beim FC Twente ausgebildet. Für De Graafschap und Emmen lief der ehemalige Junioren-Nationalspieler insgesamt 30-mal in der Eredivisie auf und erzielte fünf Treffer in der höchsten niederländischen Liga. "Ich freue mich, mit dem FSV Frankfurt einen neuen Verein gefunden zu haben. Es waren gute Gespräche im Vorfeld, der Verein hat sich sehr um mich bemüht. Ich brenne darauf, wieder zu spielen und möchte mit möglichst vielen Toren dazu beitragen, dass der FSV Frankfurt die Klasse hält", sagte der 1,84 Meter große Profi.

Der ehemalige Zweitligist rangiert momentan auf einem direkten Abstiegsplatz und hat drei Zähler Rückstand zum gesichert rettenden Ufer.

pau

Marcel Heller

Ex-Profi Marcel Heller zaubert: FSV Frankfurt feiert Testspielsieg

alle Videos in der Übersicht