Frauen

Frankfurt hält Bayern auf Abstand

8. Spieltag: FFC profitiert vom ersten Sindelfinger Punktgewinn

Frankfurt hält Bayern auf Abstand

Jubel über den eigenen Doppelpack: Celia Sasic steuerte zwei Tore zum 5:0-Sieg des FFC bei.

Jubel über den eigenen Doppelpack: Celia Sasic steuerte zwei Tore zum 5:0-Sieg des FFC bei. Picture Alliance

Acht Spiele, fünf Siege: Das ist die Bilanz des Tabellenführers. Der 1. FFC Frankfurt konnte seine Spitzenposition mit einem 5:0 (2:0)-Auswärtssieg beim FCR Duisburg ausbauen. Crnogorčević stellte im Duisburger PCC-Stadion schon früh die Zeichen auf Auswärtssieg (3.). Nationalspielerin Sasic erhöhte noch in der ersten Halbzeit auf 2:0 (27.), ehe auch in den zweiten 45 Minuten der Tabellenführer nichts anbrennen ließ. Ein Eigentor des Duisburgerin Marina Himmighofen machte letztlich alles klar (50.). Sasic (76.) und Kuznik (90.) sorgten zudem noch für den 5:0-Endstand.

Einen Erfolg konnten auch die Frauen aus Sindelfingen verbuchen: Gegen das Topteam des FC Bayern München erkämpfte sich der Tabellenletzte ein bemerkenswertes 1:1. Das Remis bedeutet den ersten Punkt in der laufenden Saison für das jedoch noch immer abgeschlagene Schlusslicht. Rall hieß die Heldin des Nachmittags beim VfL Sindelfingen. Die 19 Jahre alte Verteidigerin traf in der 57. Minute zum überraschenden Ausgleich. Zuvor hatte Romert die Münchnerinnen in Führung gebracht (38.). Ein schmerzliches Remis für den FCB, der Spitzenreiter Frankfurt damit auf drei Punkte davon ziehen lässt.

Spielersteckbrief Sasic
Sasic

Sasic Celia

Bayern München - Vereinsdaten
Bayern München

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

1. FFC Frankfurt - Vereinsdaten
1. FFC Frankfurt

Gründungsdatum

27.08.1998

Vereinsfarben

Rot-Weiß-Blau

FF USV Jena - Vereinsdaten
FF USV Jena

Gründungsdatum

30.09.1986

Vereinsfarben

Blau-Weiß

VfL Sindelfingen - Vereinsdaten
VfL Sindelfingen

Gründungsdatum

25.08.1862

Vereinsfarben

Blau-Weiß

BV Cloppenburg - Vereinsdaten
BV Cloppenburg

Cloppenburg stellt das Spiel auf den Kopf

Im Duell der beiden Liga-Neulinge erarbeiteten sich die Gastgeberinnen aus Hoffenheim eine beruhigende 2:0-Führung, Schneider (22.) Leonie Keilbach (36.) markierten die Tore. Doch noch vor dem Seitenwechsel brachte Löwenberg den BVC zurück in diese Partie (38.), die die Cloppenburgerinnen nach Wiederanpfiff vollends drehten: Islacker glich in der 69. Minute aus, ehe Winczo (82.) und erneut Islacker (86.) - mit ihrem fünften Saisontor - den BVC zum späten Auswärtssieg und wichtigen drei Punkten im Abstiegskampf schossen.

Bereits am Samstag war Bayer Leverkusen in Jena gefordert. Dort allerdings konnte die Werkself die eigene Talfahrt nicht stoppen und musste beim 0:2 schon die vierte Niederlage in Serie hinnehmen. Hearn hatte mit einem Doppelschlag ihrer Mannschaft den Erfolg gesichert (35., 49.) und damit bewiesen, dass ihr Team die höchste Saisonniederlage vom vergangenen Spieltag (0:5 bei Bayern München) gut weggesteckt hatte.