Bundesliga

Timothy Fosu-Mensah soll zu Bayer Leverkusen kommen

Leverkusen hat ManUnited-Verteidiger im Visier

Fosu-Mensah soll zu Bayer kommen

Hat das Interesse der Werkself geweckt: Timothy Fosu-Mensah.

Hat das Interesse der Werkself geweckt: Timothy Fosu-Mensah. imago images

Nach kicker-Informationen treffen die Berichte der Manchester Evening News zu, dass der Transfer zumindest weit vorangeschritten ist.

Auf zwei Positionen möchte sich Bayer 04 in diesem Winter-Transferfenster verstärken. Neben einem vierten Flügelstürmer soll auch ein rechter Verteidiger verpflichtet werden. Zum einen, da im Sommer Lars Bender seine Karriere beenden und der Leihvertrag mit dem Langzeitverletzten Santiago Arias von Atletico Madrid auslaufen wird. Zum anderen, weil man in dieser physisch so aufreibenden Saison für einen erneuten Ausfall des verletzungsanfälligen Lars Bender gewappnet sein möchte.

Fosu-Mensah will mehr Spielzeit

"Wir haben ein paar Überlegungen, die wir gestartet haben", hatte Rudi Völler am Sonntag gegenüber dem kicker zu möglichen Winter-Zugängen erklärt. Eine dieser Überlegungen dreht sich um die Person von Timothy Fosu-Mensah. Der 23-jährige niederländische Nationalspieler, der in dieser Saison auf gerade mal einen Einsatz über 81 Minuten in der Premier League und zwei Einwechslungen in der Champions League über insgesamt 28 Minuten kommt, möchte zu einem Klub, bei dem er deutlich bessere Einsatzchancen besitzt. Und diese wären für ihn in Leverkusen sowohl kurzfristig als auch mittelfristig gegeben.

Verhandlungen sind weit fortgeschritten

Die Verhandlungen zwischen Bayer, ManUnited und dem Spieler sind zumindest weit vorangeschritten. Die "Manchester Evening News" berichten von einer Ablöse von etwa 1,7 Millionen Euro. Der 1,90 Meter große Fosu-Mensah, der 2017/2018 drei Mal für die Elftal spielte, kann außer als Außenverteidiger, als den ihn Bayer in erster Hinsicht verpflichten möchte, auch im Abwehrzentrum agieren.

Mögliche Alternative für Lars Bender

Nach dem schweren Muskelfaserriss von Mitchell Weiser, der noch etwa zwei bis drei Wochen ausfallen dürfte, stünde Trainer Peter Bosz mit dem aus der Ajax-Schule stammenden Fosu-Mensah, der seit Sommer 2017 für Crystal Place, den FC Fulham und ManUnited insgesamt 49 Premier-League-Spiele absolvierte, wieder ein Spezialist für die Rechtsverteidiger-Position als Alternative zu Lars Bender zur Verfügung. Zuletzt hatte der Niederländer dort bei Bedarf Innenverteidiger Aleksandar Dragovic eingesetzt.

Stephan von Nocks

Alle Bundesliga-Wintertransfers 2020/21