Regionalliga

Fortuna Kölns Prokoph kommt seinem Ziel nahe

Angreifer will in dieser Saison zweistellig treffen

Fortuna Kölns Prokoph kommt seinem Ziel nahe

Fortuna Kölns Roman Prokoph (2. v. r.) erzielt die Führung gegen Preußen Münster.

Fortuna Kölns Roman Prokoph (2. v. r.) erzielt die Führung gegen Preußen Münster. imago images

Beim 2:0 am Mittwochabend gegen Preußen Münster hat Prokoph erneut zugeschlagen: In der 20. Minute erzielte er das Führungstor gegen den Drittliga-Absteiger, den Sieg tütete dann Francis Ubabuike acht Minuten vor dem Abpfiff endgültig ein.

Für Prokoph war es bereits sein achter Saisontreffer - sieben davon erzielte er in den letzten acht Partien. "Ich als Stürmer definiere mich über Tore. Wenn ich Tore mache, habe ich natürlich ein ganz anderes Selbstverständnis", kommentierte Prokoph seinen aktuellen Lauf.

Dadurch kommt er auch seinem persönlichen Saisonziel immer näher. "Mein Anspruch muss es sein, in der Regionalliga zweistellig zu treffen", hatte Prokoph zuletzt angekündigt. Bereits am Samstag bietet sich dem 35-Jährigen die nächste Gelegenheit, sein Torekonto aufzustocken. Dann treten die Domstädter bei der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach an.

Coach Ende: "Haben mit Herz und Seele verteidigt"

Dann wünscht sich Alexander Ende wieder einen ähnlich engagierten Auftritt wie gegen Münster. "Wir sind die Partie mit sehr viel Herzblut angegangen", sagte der Fortunen-Coach beim klubeigenen TV. "Ich finde, dass wir alles reingeschmissen haben, dass wir mit Herz und Seele verteidigt haben."

jer/ck