Champions League

Fliegen ManCity, Real und Chelsea am Freitag aus der Champions League?

Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees erwartet schnellen Ausschluss

Fliegen ManCity, Real und Chelsea am Freitag aus der Champions League?

Manchester City erreichte in Dortmund das Champions-League-Halbfinale.

Manchester City erreichte in Dortmund das Champions-League-Halbfinale. picture alliance

Die UEFA hat harte Sanktionen für die zwölf Klubs angekündigt, die in der Nacht zu Montag die Gründung einer Super League bekanntgegeben haben. Das könnte sogar noch die aktuelle Europapokal-Saison betreffen.

"Am Freitag wird eine außerordentliche Sitzung des Exekutivkomitees stattfinden. Ich erwarte, dass die zwölf Klubs da rausgeworfen werden", sagte Jesper Möller, der in jenem UEFA-Gremium sitzt und Vorsitzender des dänischen Fußballverbands ist, dem dänischen Sender "DR". Dann müsse man sehen, wie die Champions League zu Ende gespielt werde.

Von den zwölf Abtrünnigen sind mit Manchester City, Real Madrid und dem FC Chelsea drei im Champions-League-Halbfinale vertreten, das in den kommenden beiden Wochen angesetzt ist und an dem außerdem noch Paris St. Germain teilnimmt. In der Europa League sind Manchester United und der FC Arsenal unter den letzten vier Teams.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hatte am Montag angekündigt, "alle Sanktionsmöglichkeiten" zu ergreifen. "Meine persönliche Meinung ist: Klubs und Spieler sollten so schnell wie möglich aus den Wettbewerben verbannt werden." Ob eine Möglichkeit bestehe, die Betroffenen bereits aus den laufenden Europapokal-Wettbewerben auszuschließen, sei unklar, werde derzeit aber rechtlich geklärt, so Ceferin.

jpe