Nationalelf

Flick nominiert Arnold nach - Auch Brandt reist ab

Wolfsburger zum dritten Mal im DFB-Kader

Flick nominiert Arnold nach - Auch Brandt reist ab

Einer kommt dazu, einer reist ab: Maximilian Arnold (li.), Julian Brandt.

Einer kommt dazu, einer reist ab: Maximilian Arnold (li.), Julian Brandt. imago images/picture alliance

Nach kicker-Informationen, die der DFB inzwischen offiziell bestätigte, hat sich Flick für die Nachnominierung Arnolds entschieden. Der 28-Jährige befindet sich bereits auf dem Weg nach Gravenbruch bei Frankfurt, wo der DFB-Tross sein Quartier aufgeschlagen hat und soll im Laufe des Tages zur Mannschaft stoßen. Beim Training des VfL Wolfsburg am Mittwochnachmittag fehlte der Mittelfeldspieler auf dem Platz.

Die Nachnominierung des Wolfsburgers war nötig geworden, nachdem sowohl Leon Goretzka als auch Kapitän Manuel Neuer positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Für Neuer wurde Hoffenheims Oliver Baumann nachnominiert, Goretzkas Kaderplatz nimmt nun Arnold ein. 

Brandt mit grippalem Infekt abgereist

Derweil ist auch Julian Brandt aus dem Quartier abgereist. Der Offensivspieler von Borussia Dortmund habe den DFB-Tross "aufgrund eines grippalen Infekts" verlassen, wie der DFB mitteilte. Er sei negativ auf das Coronavirus getestet worden. Ob Flick für den BVB-Profi einen weiteren Spieler nachnominiert, teilte der DFB nicht mit.

Für Arnold ist es die insgesamt dritte Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft, insgesamt absolvierte er bislang drei Länderspiele. Kurz vor der WM 2014 debütierte er beim 0:0 gegen Polen, zuletzt stand er Ende 2021 bei den WM-Qualifikationsspielen gegen Liechtenstein und in Armenien im DFB-Kader und kam jeweils zu Joker-Einsätzen.

Kimmich über Katar: "Wir sind zwölf Jahre zu spät dran"

alle Videos in der Übersicht

Das DFB-Team trifft am Freitag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker) in Leipzig auf Ungarn, am Montagabend (20.45) geht es im Wembley-Stadion gegen England.

mib, hie

Ewige Torjägerliste der deutschen Nationalmannschaft