DFB-Pokal

FC Bayern - Flick über Tiago Dantas: "Ganz ehrlich, dann werde ich richtig sauer"

Rückendeckung für Tiago Dantas - Trainer wittert Verschwörung

Flick: "Ganz ehrlich, dann werde ich richtig sauer"

Bekommt Rückendeckung von Hansi Flick: Tiago Dantas.

Bekommt Rückendeckung von Hansi Flick: Tiago Dantas. imago images

Zunächst ging es nur um die Frage, warum Lucas Hernandez in den letzten beiden Spielen der Bayern zu keinem Einsatz kam. "Wir haben einfach viele Spieler. Und das Trainerteam überlegt, wie wir am besten Erfolg haben können. Oftmals ist es gutgegangen, am Freitag nicht. Aber trotzdem ist er ein wichtiger Spieler für uns", sagte Flick und fuhr fort: "Wir haben diesen Kader zur Verfügung. Jeder Spieler bekommt nur dann Schwierigkeiten, wenn er nicht zu 100 Prozent die Einstellung und Professionalität bringt. Damit habe ich im Moment keine Probleme. Jeder Einzelne versucht, immer besser zu werden." So weit, so gut.

Flick vs. Salihamidzic? "Das stimmt so nicht"

Doch offenbar wurde ein wunder Punkt beim Coach getroffen, denn er bemängelte in der Folge, dass nicht fair mit den Spielern umgegangen worden sei. "Wo geklatscht wird, wird auch gepfiffen. Das ist klar. Mit dieser Kritik können wir gut umgehen. Aber dann bitte auch fair sein", ärgert sich Flick. "Wenn es Spieler angeht und unfair ist, ganz ehrlich, dann werde ich richtig sauer." Namentlich nannte er Douglas Costa und den jungen Tiago Dantas, auf den er noch näher einging. Es werde öffentlich behauptet, er und Sportvorstand Hasan Salihamidzic hätten andere Vorstellungen beim Leihspieler. "Das stimmt so nicht", sagt Flick über den jungen Portugiesen, der gegen Mainz zum ersten Mal im Kader stand.

Der Trainer wittert gar eine Verschwörung, wenn er sagt: "Man versucht immer wieder, einen Keil zwischen Profis und dem Campus hineinzuschlagen." Dem widerspricht er aber entschieden. "Ich bin mit Holger Seitz (Trainer von Bayern II, d.Red.) und Jochen Sauer (Campus-Leiter, d.Red.) immer im Gespräch. Wenn was ist, sprechen wir mit einer Stimme", unterstreicht Flick die gute Kommunikation und Zusammenarbeit.

Flick über Tiago Dantas: "Das war auch Ziel der ganzen Sache"

Außerdem sind nach Ansicht von Flick wahrscheinlich noch nie so viele Spieler vom Campus bei den Profis eingesetzt worden, seit er mit seinem Trainerteam das Sagen habe. "Es ist mir wichtig, dass man jungen und neuen Spielern auch mal die Zeit gibt, sich hier einzufinden." Das sei gerade in diesen Zeiten besonders schwierig. Und über technisch starken, aber noch etwas schmächtigen 20-jährigen Tiago Dantas sagte Flick: "Er gibt hier sein Bestes und versucht, sich zu verbessern. Das war auch Ziel der ganzen Sache."

Der Portugiese kam im Oktober auf Leihbasis von Benfica Lissabon und ist deshalb erst seit Januar bei den Profis spielberechtigt. Beweist sich der portugiesische U-20-Nationalspieler, könnte er im Sommer 2021 für acht Millionen Euro fest verpflichtet werden.

tru

kicker.tv Trainerstimme

Flick verteidigt seine Spieler: "Dann werde ich richtig sauer"

alle Videos in der Übersicht