3. Liga

Fix: Energie Cottbus nimmt Dimitar Rangelov wieder unter Vertrag

Bulgare kehrt zum zweiten Mal zurück

Fix: Cottbus nimmt Rangelov wieder unter Vertrag

Zurück beim FC Energie Cottbus: Dimitar Rangelov, 2009 im Bundesliga-Spiel gegen Bayerns Philipp Lahm und als Zuschauer (re.).

Zurück beim FC Energie Cottbus: Dimitar Rangelov, 2009 im Bundesliga-Spiel gegen Bayerns Philipp Lahm und als Zuschauer (re.). imago

Seit 21. August hatte Rangelov bei dem Drittligisten trainiert. Vergangene Woche hatte dieser einen Vertrag für den ehemalige Stürmer vorbereitet - nun ist die Verpflichtung fix. "Wir hoffen, dass Mitko zum dritten Mal dazu beiträgt, dass wir am Ende der Saison da stehen, wo wir es wollen", sagte Wollitz. Rangelov erhält an der Spree einen Vertrag bis zum Saisonende. Zuletzt war der Bulgare vereinslos, sein Vertrag beim türkischen Zweitligisten Ümraniyespor lief im Sommer aus.

2009 von Cottbus als Lewandowski-Ersatz zum BVB

Rangelov ist in Cottbus bestens bekannt. Der 1,83 Meter große Angreifer hatte bereits zwischen 2007 und 2009 für den FC Energie gespielt. Für den damaligen Bundesligisten erzielte er in 49-Erstliga-Spielen 15 Treffer. Später wechselte der 40-malige Nationalspieler Bulgariens zu Borussia Dortmund. Der BVB holte ihn, weil die damalige Wunschlösung Robert Lewandowski zu teuer war . Der Pole kam erst ein Jahr später, als Rangelov die Westfalen trotz Vierjahresvertrag bis 2013 verließ. Nach einer kurzen Zwischenstation in Tel Aviv kehrte er 2011 zum Zweitligisten Energie Cottbus zurück und absolvierte unter dem damaligen Trainer Claus-Dieter Wollitz 30 Spiele (zwölf Tore).

Wollitz: Kein Winter-Trainingslager

Um seine zweite Rückkehr zu ermöglichen, sei er den Lausitzern entgegengekommen, sagte Wollitz. Die finanzielle Lage beim Aufsteiger bleibe aber angespannt. "Es wird wahrscheinlich so sein, dass wir im Winter nicht ins Trainingslager fahren", sagte Wollitz. "Ich bin sicher, dass sich unsere Spieler auch in der Lausitz wohl fühlen werden." Bereits am Mittwoch hatte der FC Energie die Verpflichtung des vereinslosen Linksverteidigers Fabian Holthaus bekanntgegeben .

pau/dpa