Bundesliga

Fix: BVB verpflichtet Adrian Ramos

Dortmund: Kolumbianer erhält Vierjahresvertrag

Fix: BVB verpflichtet Adrian Ramos

Jubelt ab der kommenden Saison nicht mehr gegen, sondern für Borussia Dortmund: Herthas Adrian Ramos.

Jubelt ab der kommenden Saison nicht mehr gegen, sondern für Borussia Dortmund: Herthas Adrian Ramos. imago

Einer der Nachfolger von Robert Lewandowski im Trikot von Borussia Dortmund steht fest. Der Pole, der bekanntlich am Ende der Saison die Westfalen verlassen wird, um anschließend für den FC Bayern München auf Torejagd zu gehen, soll bei den Schwarz-Gelben unter anderem durch Adrian Ramos ersetzt werden.

"Adrian Ramos ist ein ausgezeichneter Fußballer und einer der Top-Torjäger in Deutschland. Er passt bestens in Borussia Dortmunds Anforderungsprofil", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der sich mit dem Spieler auf einen Vierjahresvertrag geeinigt hat.

Spielersteckbrief Ramos
Ramos

Ramos Adrian

Spielersteckbrief Lewandowski
Lewandowski

Lewandowski Robert

Hertha BSC - Vereinsdaten
Hertha BSC

Gründungsdatum

25.07.1892

Vereinsfarben

Blau-Weiß

mehr Infos
Borussia Dortmund - Vereinsdaten
Borussia Dortmund

Gründungsdatum

19.12.1909

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

mehr Infos

Das Interesse der Borussia an einer Verpflichtung des Kolumbianers bestand bereits seit längerer Zeit. Fast genauso lange kursierten Gerüchte, wonach der Wechsel bereits fix sei, lediglich die Vollzugsmeldung stand noch aus. Dies holten die Dortmunder nun nach.

Ramos spielt seit Sommer 2009 für die Berliner und erzielte in 89 Bundesligaspielen 32 Tore für den Hauptstadtklub. Alleine in dieser Saison traf Ramos bereits 16-mal für seine Farben und ist damit mit Abstand der beste Torjäger Herthas. Nur Lewandowski sowie Bayerns Mario Mandzukic schlugen mit jeweils 17 Treffern bisher häufiger zu.

Seine Wertigkeit wird auch dadurch unterstrichen, dass Ramos zudem noch sieben Tore seiner Kollegen direkt vorbereitet hat. Die Alte Dame erzielte bisher lediglich 37 Tore, was bedeutet, dass Ramos an 62 Prozent der Berliner Tore unmittelbar beteiligt war und damit zur Lebensversicherung für den Aufsteiger avancierte!

In Dortmund tritt Ramos allerdings in die ganz großen Fußstapfen Lewandowskis. Der polnische Nationalstürmer heuerte vor vier Jahren bei den Westfalen an und schaffte bei den Borussen den Durchbruch zum Weltklasse-Stürmer. Beeindruckend sind die Zahlen des 25-Jährigen: In 126 Bundesligaspielen traf er für den BVB bisher 71-mal. Gar noch besser ist seine Quote in der Champions League, in der Königsklasse erzielte er in 28 Partien 17 Tore.

Kein Wunder, dass die Konkurrenten hinter Lewandowski her waren. Bereits im letzten Jahr lagen dem BVB einige lukrative Angebote vor, auch von Bayern München. Die Vereinsbosse schoben aber einem Transfer einen Riegel vor und verzichteten so auf viel Geld, denn in diesem Sommer verlässt Lewandowski den Klub nun ablösefrei Richtung München.

Ramos: Der Lewandowski-Erbe