Amateure

Finaltag der Amateure soll am 22. August stattfinden

ARD überträgt erneut live

Finaltag der Amateure soll am 22. August stattfinden

Finaltag der Amateure

Am 22. August soll der Finaltag der Amateure zum fünften Mal stattfinden. imago images / Hanno Bode

Die mittlerweile fünfte Auflage des Finaltags der Amateure soll am 22. August stattfinden, darauf haben sich die Landesverbände geeinigt. Ursprünglich war der große Tag der Amateure für den 23. Mai geplant, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Wie in den Vorjahren auch wird die ARD die Landespokal-Endspiele bundesweit live ausstrahlen. "Aufgrund der dynamischen Entwicklungen im organisierten Fußball sind die Landesverbände kurzfristig mit der Bitte an die ARD herangetreten, den verlegten Finaltag 2020 im Ersten und auf sportschau.de zu übertragen", sagte Steffen Simon (Sportchef des WDR) gegenüber fussball.de. Genaue Details und Sendeabläufe müsse man jedoch noch mit den beteiligten Landesrundfunkanstalten besprechen.

Auch noch nicht abschließend geklärt ist, ob und in welchem Umfang Publikum zu den Partien zugelassen wird. Je nach Bundesland und örtlicher Verfügungslage dürfte es hier zu unterschiedlichen Regelungen kommen. Klar ist hingegen jetzt schon, dass nicht alle Landesverbände am Finaltag der Amateure teilnehmen werden.

In Bayern beispielsweise dürfen nach derzeit gültiger Beschlusslage erst im September wieder Wettbewerbsspiele ausgetragen werden. "Wir befinden uns mit den Halbfinalisten in einem engen Austausch hinsichtlich der terminlichen Umsetzung", so BFV-Verbandsspielleiter Josef Janker. "Nach jetzigem Stand ist davon auszugehen, dass die noch zu absolvierenden Spiele gleich zu Beginn im September ausgetragen werden." Auch in Thüringen wird das Finale wohl erst später ausgetragen. Am Montag erst gab der TFV bekannt, den Pokal-Re-Start für den 25. bzw. 26. August zu planen.

Eine Übersicht aller teilnehmenden Verbände will der DFB in den kommenden Tagen veröffentlichen.

dw