Tennis

Finale! Daniil Medvedev ringt Rafael Nadal nieder und trifft auf Thiem

Spanier servierte zum Match - und verlor

Finale! Medvedev ringt Nadal nieder und trifft auf Thiem

Die Faust geballt: Daniil Medvedev steht im Finale.

Die Faust geballt: Daniil Medvedev steht im Finale. Getty Images

Medvedev startete etwas besser ins Match, war im dritten Spiel drauf und dran, Nadal zu breaken. Doch der Spanier hielt seinen Aufschlag zum 2:1 und schaffte dann selbst das erste Break des Spiels zum 5:3. Dieses war auch gleichbedeutend mit dem Gewinn des ersten Satzes, denn der Sandplatzkönig hielt anschließend seinen Service und schnappte sich Durchgang eins mit 6:3.

In Satz zwei ging es dann hin und her. Der Russe hatte sich schnell eine 3:0-Führung erspielt und hielt wenig später auch seinen Aufschlag zum 4:1. Aber dann drehte Nadal auf, der Mann aus Manacor holte sich vier Spiele in Serie und servierte plötzlich zum Finaleinzug. Doch der Spanier gab seinen Aufschlag zu Null ab. Somit musste die Entscheidung im Tiebreak fallen. Dort behielt Medvedev, unter anderem aufgrund eines glücklichen Lobs, als er den Ball nicht richtig traf, mit 7:4 die Oberhand. Somit kam es zum Entscheidungssatz.

Erneut war es ein Ritt auf der Rasierkling, eine absolut ausgeglichene Begegnung auf sehr gutem Niveau. Bis zum 3:3 blieb alles in der Reihe, ehe sich Medvedev dann ein umkämpftes siebtes Spiel holte und Nadal breakte. Diesen Vorteil ließ sich der Paris-Gewinner nicht mehr nehmen, gewann den dritten Satz mit 6:3 und zog ins Finale gegen Dominic Thiem ein.

mst