Handball

Final Four der Königsklasse ausgelost: "Traum"-Finale möglich

Trifft Barça im Endspiel auf PSG?

Final Four der Königsklasse ausgelost: "Traum"-Finale möglich

Er zieht die Fäden im Spiel des FC Barcelona: Ex-Kieler Aron Palmarsson.

Er zieht die Fäden im Spiel des FC Barcelona: Ex-Kieler Aron Palmarsson. imago images

Denn: Der dänische Meister Aalborg Handbold (Flensburg-Bezwinger) trifft auf den französischen Krösus Paris St. Germain (Kiel-Bezwinger), während der FC Barcelona und HBC Nantes um das zweite Final-Ticket kämpfen. Kämen PSG und Barça ins Endspiel, träfen definitiv zwei der aktuell heißesten Teams in Europa aufeinander - im Dezember bestritten sie bereits ein Halbfinale, das die Katalanen für sich entschieden. Barcelona hatte anschließend eine Final-Niederlage gegen den THW hinnehmen müssen.

Das Final Four findet in diesem Jahr erneut ohne deutsche Beteiligung statt. Barça war in dieser Saison bislang eine Klasse für sich, gewann jedes Spiel auf dem Weg zum Final Four. Nun treffen die Katalanen zum dritten Mal in dieser Saison auf Nantes. Die Franzosen sicherten sich ihrerseits nach bemerkenswerten Siegen über Kielce und Veszprem zum zweiten Mal die Teilnahme anm prestigeträchtigen Event in Köln.

Paris konnte nach schwachem Saisonstart die Gruppe A noch gewinnen und sich im Viertelfinale von der Hinspielniederlage in Kiel erholen, um den nächsten Angriff auf den heiß ersehnten Titel zu starten. Senkrechtstarter Aalborg ist erstmals beim Final Four dabei.

msc

Vier Deutsche: Die Champions-League-Sieger seit 2000