Int. Fußball

Filipe Luis fragte nie nach Messis Trikot

Ex-Atletico-Verteidiger über seine Duelle mit dem Weltfußballer

Filipe Luis fragte nie nach Messis Trikot

Filipe Luis (r.) in einem von vielen Zweikämpfen mit Lionel Messi.

Filipe Luis (r.) in einem von vielen Zweikämpfen mit Lionel Messi. picture alliance

"Jeder weiß, wie ich über ihn denke", wiederholte der 34-Jährige, der sich inzwischen das Trikot von Copa-Libertadores-Champion Flamengo Rio de Janeiro überstreift, gegenüber "Panenka". "Für seinen Fußball bewundere ich ihn sehr. Man muss ihn genießen, ich weiß nicht, wie viele Jahre vergehen werden, bis wieder ein solcher Spieler auftaucht", schwärmt Filipe Luis, der die Klasse des Argentiniers oft am eigenen Leib zu spüren bekam.

Dennoch "habe ich ihn nie nach seinem Trikot gefragt", so einer der Pfeiler der außergewöhnlichen Atletico-Defensive der letzten Jahre. Von 2010 bis 2019 - mit einem Jahr Unterbrechung bei Chelsea - lief der Brasilianer für die Rojiblancos auf, auch zwischen 2006 und 2010 hatte er es als Spieler von Deportivo La Coruna bereits mit Messi zu tun bekommen.

Nicht immer das bessere Ende für Messi

"Ich habe ihn gefoult, um ihn zu stoppen. Ich betrat den Rasen immer, um zu gewinnen - nicht um sagen zu können, dass ich gegen ihn gespielt habe", erklärt Filipe Luis die ausbleibende Trikotanfrage. Trotz zahlreicher denkwürdiger Messi-Auftritte gelang es dem Linksverteidiger und Atletico immerhin, 2014 spanischer Meister zu werden und den FC Barcelona 2014 und 2016 aus der Champions League zu kegeln.

nba