FIFA

FIFA Title Update 6: "Ständiger Druck" verbraucht mehr Ausdauer

EA justiert den Druck - Radar kehrt zurück

FIFA Title Update 6: "Ständiger Druck" verbraucht mehr Ausdauer

Der neue Patch steht im Fokus des ständigen Drucks.

Der neue Patch steht im Fokus des ständigen Drucks. kicker eSport

Im Fokus des Title Update 6 steht der "ständige Druck". Liegt ihr hinten und wollt den Gegner in Bedrängnis bringen, müsst ihr euch auf einen schnelleren Ausdauerverlust eurer Spieler einstellen. 

Von Entwicklerseite heißt es, dass der Verlust des Durchhaltevermögens um 11,7 Prozent erhöht wird. Zusätzlich zum ständigen Druck betrifft das auch die Einstellungen bei "Pressing nach Ballverlusten" und "Druck nach Fehlern" bei Teamtaktiken.

Darüber hinaus verändert EA das Verhalten der KI-Kicker, die gegen ein hartnäckiges Pressing spielen. Nun versuchen die Mitspieler, vermehrt kürzere Pässe zu spielen. Das Ziel: Den Gegner laufen lassen und damit müde machen. Fraglich ist aber, wie es sich vereinbart, wenn ihr als Spielaufbau "lange Pässe" einstellt.

"Wahrscheinlicher" ist es nun auch "in einigen Fällen", dass der ballführende Spieler im Besitz des Spielgerätes bleibt, wenn er von hinten durch einen Verteidiger bedrängt wird.

Verbesserte Schiedsrichterlogik und zurückkehrendes Radar

Ebenso widmete sich EA SPORTS diversen Bugs. Unter anderem sei die Schiedsrichterlogik verbessert worden, wenn sich der foulende Spieler schnell vom Ort des Geschehens entfernt hat und im Hinblick auf Foulentscheidungen bei Grätschen. Nicht mehr vorkommen sollen Spieler, die beim Dribbling über den Ball laufen oder CPU-Torhüter, die beim Abstoß einen zu kurzen Pass spielen.

Zusätzlich zum Gameplay, hat das Entwicklerstudio auch auftretende Probleme behoben. Eines davon betraf das Radar im Spielmodus FIFA Ultimate Team unten am Spielfeldrand, das verschwand. Nach dem Patch soll dies der Geschichte angehören.

Das Update für "ständigen Druck" mutet in der Rückschau schon fast kurios an. Bereits in FIFA 21 schrieben wir über Title Update: "Ständiger Druck, Pressing nach Ballverlust und Druck nach Fehlern [haben] nun stärkeren Einfluss auf die Ausdauer der Spieler. Dadurch soll der Einsatz dieser Taktiken eingeschränkt werden. Bereits in FIFA 20 versuchte EA SPORTS, das Pressing mit ähnlichen Änderungen abzuschwächen - es gelang nur teilweise."  

Die Ausdauer und der ständige Druck scheinen Features in FIFA zu sein, die EA auch in drei Anläufen nicht korrekt ausbalanciert bekommt.

Alle Fehlerbehebungen im Detail könnt ihr im offiziellen FIFA-Forum nachlesen.

svg

FIFA 23 TOTY: Raumdeuter und Goalgetter - Die nominierten Stürmer